1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Tholey

Wie mit dichtem Demantstaube bestreut

Wie mit dichtem Demantstaube bestreut

Der Winter hat das St. Wendeler Land im Griff - wenn auch nicht feste. Denn statt Schnee und Eis gibt es Nebel und Reif. Aber auch diese beiden können eine Landschaft wunderbar verzaubern, wie die hier abgebildeten Leserfotos beweisen.Zwar wünschen sich viele weiße Weihnachten , doch wie es aussieht, wird in diesem Jahr das Fest der Liebe wieder ohne Schnee auskommen müssen. Dass der Winter aber auch so durchaus reizvoll sein kann, beweisen die Leserfotos auf dieser Seite.

Das Bemerkenswerte daran: Fast alle Bilder wurden am, auf oder rund um den Schaumberg aufgenommen. Der saarländische Hausberg bietet einfach zu jeder Jahreszeit phantastische An- und Aussichten. Zu den Winternebel-Fotos passt, gerade in der Zeit kurz vor Weihnachten , ein Winter-Gedicht von Rainer Maria Rilke :

Es gibt so wunderweiße Nächte,

drin alle Dinge Silber sind.

Da schimmert mancher Stern so lind,

als ob er fromme Hirten brächte

zu einem neuen Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Demantstaube

bestreut, erscheinen Flur und Flut,

und in die Herzen, traumgemut,

steigt ein kapellenloser Glaube,

Verreifte Landschaft bei Werschweiler. Foto: Bernd Schumann Foto: Bernd Schumann
Abend am Hoxberg mit Blick Richtung Primstal. Foto: Fredi Christel Foto: Fredi Christel
Dieses Foto fängt die besondere Abendstimmung auf dem Schaumberg ein – mit Blick über den „Skywalk“. Foto: Herbert Hildner Foto: Herbert Hildner
Im Morgenreif erstrahlende Bäume, am Horizont der Schaumberg. Das Foto wurde zwischen Urexweiler und Marpingen aufgenommen. Foto: Klaus Feucht Foto: Klaus Feucht
Der Schaumberg von der Winterbache Heide aus. Foto: Kerstin Braun Foto: Kerstin Braun
Pastellfarbene Wolken über Türkismühle. Foto: Wendelin Marx Foto: Wendelin Marx

der leise seine Wunder tut.