1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Leerstände an Interessenten vermitteln

Leerstände an Interessenten vermitteln

Leerstehende Gewerbeflächen werden nun von der Verwaltung auch in den Stadtteilen registriert. Das Flächenmanagement zielt darauf ab, einen kurzen Weg zwischen Anbietendem und Nachfragendem herzustellen.

Leerstehende Gewerbeflächen zu vermitteln ist das Ziel des Flächenmanagements der Kreisstadt St. Wendel . Umfasste dieses bisher jedoch nur den Bereich der Kernstadt, haben jetzt Eigentümer in allen St. Wendeler Stadtteilen die Möglichkeit, ihre leerstehenden Gewerbeflächen eintragen zu lassen. Das Flächenmanagement zielt darauf ab, einen kurzen Weg zwischen Anbietendem und Nachfragendem herzustellen. Inhaber einer leerstehenden Immobilie füllen dazu ein Onlineformular aus und schicken es der Kreisstadt St. Wendel zu. Der Eintrag in das Flächenmanagement ist dann kostenlos und unverbindlich. Zu den wesentlichen Änderungen gehört, dass die einzelnen Leerstände - bedingt durch die nun deutlich höhere Anzahl - nicht mehr wie gewohnt auf der städtischen Homepage dargestellt werden können. Mietinteressenten setzten sich deshalb mit den Mitarbeitern der Kreisstadt direkt in Verbindung und teilen mit, was gesucht wird, wo und wie groß die Fläche sein soll und was sie kosten darf. Auf dieser Grundlage wird dann eine Auswahl potenziell infrage kommender Immobilien zusammengestellt und per Mail zugesandt. Die Mitarbeiter der Kreisstadt St. Wendel halten zudem regelmäßigen Kontakt zu den Eigentümern gewerblicher Flächen, um das Flächenmanagement ständig aktuell halten zu können.

sankt-wendel.de/verwaltung/

stadtentwicklung/

flaechenmanagement/

Zum Thema:

Auf einen Blick Ansprechpartner für Eigentümer und Mietinteressenten : Stabsstelle für Stadtentwicklung, Maximilian Ries und Yvonne Winkler, Dienstgebäude am Fruchtmarkt, Rathausplatz 1, Telefon (06851) 8091942, Fax (06851) 8092897, Mail: stadtentwicklung@sankt-wendel.de. red