1. Saarland
  2. St. Wendel

"Grüne Finger" bei der Ernte

"Grüne Finger" bei der Ernte

Hofeld-Mauschbach. Am vergangenen Mittwoch war es bei den "Grünen Finger" des Obst- und Gartenbauvereins Hofeld-Mauschbach endlich so weit: Die Brombeeren waren reif zum Marmeladekochen. Vor der Arbeit gab es für die Teilnehmer erst einmal ein erfrischendes Eis zum Abkühlen

Hofeld-Mauschbach. Am vergangenen Mittwoch war es bei den "Grünen Finger" des Obst- und Gartenbauvereins Hofeld-Mauschbach endlich so weit: Die Brombeeren waren reif zum Marmeladekochen. Vor der Arbeit gab es für die Teilnehmer erst einmal ein erfrischendes Eis zum Abkühlen. Dann wurde mit der Kinder- und Jugendgruppe des Vereins die wilden Brombeeren am Vereinsgarten hinter dem örtlichen Bürgerhaus gepflückt und anschließend in der Bürgerhausküche zu Marmelade verarbeitet. Erst wurden die Früchte in der "Flotten Lotte" gemahlen, der Saft abgewogen und im Topf mit dem Geleemittel eingekocht. Gläser gefüllt, Deckel drauf und schon war sie fertig, die frische "Schwarzbeerschmeer". Alle Kinder waren mit Eifer dabei wie die Geschwister Maike und Lara Johann, sechs und neun Jahre alt aus Baltersweiler, die fünfjährige Lena Hinsberger und der achtjährige Julian Pfaff, beide aus Hofeld-Mauschbach. Im Anschluss an das Marmeladekochen arbeiteten die Kinder alle noch in ihren eigenen Gartenstücken: Pflanzen, gießen, Unkraut jäten. Am Schluss des Tages gingen alle mit einer prall gefüllten Tüte mit frischer Marmelade, Zwiebeln, Möhren, Gurken und Salat nach Hause. Ein großes Glas Marmelade spendeten die "Grünen Finger" dem Verein als besondere Köstlichkeit für den Jubiläumsbrunch anlässlich des 75-jährigen Vereinsjubiläum am 28. September. Und nächste Woche treffen sich die "Grünen Finger" wieder in ihrem Garten ab 17 Uhr in Hofeld-Mauschbach. se