Alte Herren Urweiler hatten bewegte Saison

Alte Herren Urweiler hatten bewegte Saison

Urweiler. Mit dem bewährten Organisationsteam Andreas Mörsdorf, Heiko Wolf und Dieter Witczak starten die Alten Herren (AH) im STV Urweiler in das neue Fußballjahr. Vor 22 stimmberechtigten Mitgliedern ging Mörsdorf noch einmal auf das turbulente Jahr 2009 ein

Urweiler. Mit dem bewährten Organisationsteam Andreas Mörsdorf, Heiko Wolf und Dieter Witczak starten die Alten Herren (AH) im STV Urweiler in das neue Fußballjahr. Vor 22 stimmberechtigten Mitgliedern ging Mörsdorf noch einmal auf das turbulente Jahr 2009 ein. Dies war geprägt von 22 Fußballspielen, zahlreichen Diensten, dem eigenen AH-Turnier, den Fahrten nach Dietmannsried und Luxemburg, und nicht zuletzt von der verkorksten Stadtmeisterschaft. AH-Spielführer Achim Scherer hatte indes Positives zu berichten. Bis auf die Spielabsagen des FC Marpingen, SV Oberlinxweiler, FC St. Wendel und das nicht zu Stande gekommene Endspiel um die AH-Stadtmeisterschaft wurden in 2009 exakt 22 Freundschaftsspiele absolviert. Hiervon wurden 13 gewonnen, einmal spielte man unentschieden und acht Mal musste man den Platz als Verlierer verlassen. Dies ergab schließlich 40 Punkte bei einem Torverhältnis von 88:49 Treffern. Insgesamt wurden dabei über das Jahr 33 Spieler eingesetzt. Die meisten Einsätze verzeichnete Thomas Gregorius (21) vor Christoph Backes (19), Michael Maurer, sowie Elmar und Ralf Stutz mit je 17. Die Torjägerliste führt Jörg Friedrich (19) an, vor Thomas Gregorius (16), Christian Matheis (11), Dirk Petry (10) und Ralf Stutz (9). Heiko Wolf berichtete von den Besprechungen zur Stadtmeisterschaft, die erstmals auf Kleinfeld beim FC Niederlinxweiler ausgespielt werden soll. Dies gilt auch für das Jahr 2011, wenn der STV Urweiler die Ausrichtung übernehmen wird. Spätestens 2013 will man zum alten Modus zurück kehren. Neben 25 AH-Spielen in 2010 wurden von der Versammlung folgende Termine festgelegt: Familien-Winterwanderung (27. Februar), Vatertag (13. Mai), AH-Sportfest (4./5. Juni), Jahresabschluss (20. November) und Nachtwanderung (18. Dezember). dgr

Auf einen BlickUnter der Versammlungsleitung von Günter Kunz wurde folgender AH-Vorstand gewählt: Andreas Mörsdorf, Heiko Wolf und Dieter Witczak (Organisation), Manfred Römer (Kassierer), Achim Scherer und Dirk Petry (Spielführer). Als Kassenprüfer fungieren Germar Bechtel und Rüdiger Roth.Als neue AHler konnten gleich sechs Spieler aus den Reihen der Aktiven verpflichtet werden. Auf einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde die bislang 75 Mitglieder zählende AH durch den Ausschluss von vier Mitgliedern auf nunmehr 71 reduziert. dgr

Mehr von Saarbrücker Zeitung