1. Saarland

Schirmständer-Attacke gegen Bankräuber

Schirmständer-Attacke gegen Bankräuber

Schirmständer-Attacke gegen Bankräuber Speyer. Bei einem Banküberfall in Speyer ist ein 73-jähriger Kunde gestern mit einem Schirmständer auf den bewaffneten Räuber losgegangen. Jedoch vergeblich: Obwohl der Täter einen Schlag auf den Kopf einsteckte, setzte er den Überfall fort und flüchtete mit mehreren Tausend Euro, wie die Polizei mitteilte

Schirmständer-Attacke gegen Bankräuber

Speyer. Bei einem Banküberfall in Speyer ist ein 73-jähriger Kunde gestern mit einem Schirmständer auf den bewaffneten Räuber losgegangen. Jedoch vergeblich: Obwohl der Täter einen Schlag auf den Kopf einsteckte, setzte er den Überfall fort und flüchtete mit mehreren Tausend Euro, wie die Polizei mitteilte. Der Maskierte hatte die Kassiererin mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert, als der 73-Jährige zuschlug.red

Wadgasser Michael Ahr feiert 100. Geburtstag

Wadgassen. Michael Ahr (Foto: SZ) aus Wadgassen-Hostenbach wird am Sonntag 100 Jahre alt. Seine Berufsausbildung als Elektriker machte er 1925 bei Röchling in Völklingen. Fast ein halbes Jahrhundert war er dort beschäftigt. Bis heute ist der Garten Hobby des Jubilars. red

Nach Entlassung aus Krankenhaus folgt Haft

Zweibrücken. Statt im Krankenhaus ist ein schwer verletzter 29-Jähriger im Gefängnis untergebracht worden. Der Mann erlitt am Dienstag bei einer Prügelei in der Zweibrücker Innenstadt einen Halswirbelbruch und wurde zunächst in die Uniklinik Homburg gebracht. Diese wollte er auf eigenes Risiko verlassen - da jedoch Haftbefehle gegen den Mann vorliegen, kam er direkt ins Gefängnis. Dem 29-Jährigen wird unter anderem Einbruch und Diebstahl zur Last gelegt. Dies meldet der Südwest-Rundfunk. red

Ex-Ortsvorsteher muss Bücher zurückgeben

Saarlouis. Das Verwaltungsgericht Saarlouis hat einen ehemaligen Ortsvorsteher von Neualtheim, das heute Pinningen heißt, dazu verurteilt, den sich in seinem Besitz befindlichen Rest-Buchbestand des Dorfbuches mit dem Titel "Neualtheim - auch Pinningen genannt - 1700-2000" von 30 bis 40 Exemplaren an die Stadt Blieskastel herauszugeben. Der Mann hatte das Recht auf den Besitz der Bücher angemeldet. Das Gericht hat jedoch entschieden, dass die Stadt Blieskastel Eigentümerin des Restbestandes sei. Sie habe dieses Eigentum im Juni 2001 erworben. red

Gebührenbescheide sorgen für Ärger

Mandelbachtal. In Bliesmengen-Bolchen rumort es unter den Anwohnern des Neubaugebiets "In der Oberwiese"/"Am schwarzen Kreuz". Den Bürgern flatterten jetzt die Gebührenbescheide der Gemeinde für die Erschließung des Gebietes ins Haus. Manche Bürger müssen einige Tausend Euro mehr zahlen, als es ihnen im Jahr 2004 vorausgesagt worden war. Die Verwaltung beruft sich darauf, dass die Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) die Kosten auf falscher Basis ermittelt habe. Sie sei von einem "falschen Zuschnitt" ausgegangen. red