| 20:52 Uhr

Taekwondo
Lenya Sauer schreibt Sportgeschichte

Premiere: Lenya Sauer holte den ersten DM-Titel im olympischen Taekwondo ins Saarland.
Premiere: Lenya Sauer holte den ersten DM-Titel im olympischen Taekwondo ins Saarland. FOTO: Peter Bold
Magdeburg/Schwalbach. Schwalbacherin ist die erste deutsche Meisterin im olympischen Taekwondo aus dem Saarland. red

Lenya Sauer aus Schwalbach hat am vergangenen Wochenende bei den deutschen Taekwondo-Meisterschaften der Kadetten (U 14) einen riesigen Erfolg für das Saarland gefeiert und dabei sogar Sportgeschichte geschrieben. Im olympischen Vollkontakt-Wettkampf wird über drei Runden mit Kicks und Schlägen gekämpft. Sieger ist Derjenige, der die meisten Punkte erzielt, oder es schafft, seinen Gegner auszuknocken.


Lenya Sauer war nicht zu stoppen: Im Finale bezwang sie ihre Gegnerin aus Hessen souverän mit 5:0 und wurde somit – als erste Saarländerin überhaupt – deutsche Meisterin. Bereits in der ersten Runde konnte sich Sauer, die von Landestrainer Axel Müller betreut wurde, eine klare Drei-Punkte-Führung erarbeiten und diese bis in die dritte Runde problemlos halten. In der Schlussphase des Kampfes gelang ihr dann der alles entscheidende Treffer zum 5:0.

Eine große Überraschung war dies allerdings nicht, denn die 14-jährige Schwalbacherin ging als Mitglied der deutschen Nationalmannschaft favorisiert in das Turnier. „Es fühlt sich großartig an! Obwohl ich im letzten Jahr bei vielen größeren Turnieren gestartet war und auch Finals gekämpft habe, ist eine deutsche Meisterschaft doch immer noch ein besonderer Titel“, schwärmte Sauer. Auch Markus Krein, Vereinschef und Trainer bei Sauers Heimatverein Taekwondo Elm, war stolz auf seinen Schützling, den er seit den ersten Wettkampftagen begleitet: „Heute haben wir den nächsten großen Schritt getan, die jahrelange harte Arbeit zahlt sich langsam aus. Heute haben wir viel zu feiern, ehe es zu Wochenbeginn schon wieder weitergeht.“ Denn die nächsten großen Aufgaben stehen an: am kommenden Wochenende findet bereits der nächste Lehrgang der Nationalmannschaft in Nürnberg statt und das große Saisonziel für 2018 rückt ebenfalls näher: Eine Nominierung für die Europameisterschaft Anfang Dezember in Spanien.



Infos zum Taekwondo-Verein Elm gibt es bei Markus Krein unter Tel. 01 51-21 09 79 19 oder per Mail: krein-markus@gmx.de sowie im Internet unter: www.facebook.com/tkdelm.