1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Kegeln: Hüttersdorf kassiert die Höchststrafe

Kegeln: Hüttersdorf kassiert die Höchststrafe

Aufsteiger KSC Hüttersdorf hat am ersten Spieltag der Kegel-Bundesliga eine herbe Schlappe hinnehmen müssen. Der KSC unterlag am Samstag beim KSV Riol deutlich mit 0:3 (5136:5543 Holz ) und kassierte dabei die "Höchststrafe". Von der spricht man im Kegeln, wenn der schlechteste Akteur der Heim-Mannschaft immer noch mehr Holz wirft als der beste Spieler der Gäste. "Riol hat uns an die Wand gespielt", musste auch KSC-Mannschaftsführer Holger Hamm zugeben. "Wir wussten, dass es dort schwierig wird, hatten aber insgeheim auf einen Punkt gehofft. Deshalb sind wir schon ein bisschen enttäuscht." Während alle Rioler Kegler mehr als 900 Holz warfen, knackte kein Hüttersdorfer Akteur diese Marke. Lediglich Patrick Haan kam mit 886 Holz in die Nähe. "Selbst wenn zwei Spieler mehr von uns die 900 erreicht hätten, hätten wir keinen Punkt geholt", so Hamm. Hüttersdorf hofft nun auf die ersten Liga-Punkte bei der Heim-Premiere. Die steigt an diesem Samstag um 16 Uhr auf der Kegelanlage im Hüttersdorfer "Katzloch". Gegner ist dann der SK Heiligenhaus, der seine Auftakt-Begegnung gegen Salzgitter klar mit 3:0 gewann. Lebach siegt im Derby

Aufsteiger KSC Hüttersdorf hat am ersten Spieltag der Kegel-Bundesliga eine herbe Schlappe hinnehmen müssen. Der KSC unterlag am Samstag beim KSV Riol deutlich mit 0:3 (5136:5543 Holz ) und kassierte dabei die "Höchststrafe". Von der spricht man im Kegeln, wenn der schlechteste Akteur der Heim-Mannschaft immer noch mehr Holz wirft als der beste Spieler der Gäste. "Riol hat uns an die Wand gespielt", musste auch KSC-Mannschaftsführer Holger Hamm zugeben. "Wir wussten, dass es dort schwierig wird, hatten aber insgeheim auf einen Punkt gehofft. Deshalb sind wir schon ein bisschen enttäuscht."

Während alle Rioler Kegler mehr als 900 Holz warfen, knackte kein Hüttersdorfer Akteur diese Marke. Lediglich Patrick Haan kam mit 886 Holz in die Nähe. "Selbst wenn zwei Spieler mehr von uns die 900 erreicht hätten, hätten wir keinen Punkt geholt", so Hamm. Hüttersdorf hofft nun auf die ersten Liga-Punkte bei der Heim-Premiere. Die steigt an diesem Samstag um 16 Uhr auf der Kegelanlage im Hüttersdorfer "Katzloch". Gegner ist dann der SK Heiligenhaus, der seine Auftakt-Begegnung gegen Salzgitter klar mit 3:0 gewann.

Lebach siegt im Derby

In der 2. Liga Süd konnte die neu gegründete KSG Köllerbach-Lebach das Kreis-Derby gegen Aufsteiger KSC Landsweiler knapp mit 2:1 (4584:4551 Holz ) zu ihren Gunsten entscheiden. Beste Spieler der Hausherren waren Jörg Weber (798 Holz ) und Christophe John (793 Holz ). Weber war vergangene Saison noch für die KSG Köllerbach, John für den KSC Lebach auf die Bahn gegangen. Bester Akteur der Gäste war der vor der Runde von Lebach nach Landsweiler gewechselte Ingo Martin mit 787 Holz . Landsweiler erwartet nun am Samstag um 16.30 Uhr im ersten Heimspiel GW Rösrath. Köllerbach-Lebach ist eine halbe Stunde früher bei den KF Oberthal II zu Gast.