| 20:29 Uhr

Handball
HC Schmelz in ungewohnter Rolle im Tabellenkeller

Schmelz. Den HC Schmelz plagen Abstiegssorgen. Nach der 21:26-Niederlage beim SV Zweibrücken II rutschte der Handball-Saarlandligist in den Tabellenkeller ab. Mit nur zehn Punkten aus 13 Spielen steht die Mannschaft zum Rückrundenstart auf Rang zwölf – und mit dem Rücken zur Wand. Für das lange Jahre erfolgsverwöhnte Team von Spielertrainer Martin Rokay eine ungewohnte Situation. „Wir haben Probleme und müssen da unten schnell wieder rauskommen“, sagt Rokay und klagt über die Verletzungsmisere. Wie zuletzt muss er auch im Duell beim TV Niederwürzbach (Samstag, 18 Uhr) auf Anton Bever und Marius Jung verzichten. Beide Kreisläufer fallen länger aus. „So fehlen uns die Wechselmöglichkeiten. Wir spielen nicht schlecht, aber für 60 Minuten reicht oft nicht die Kraft“, sagt der HC-Teamchef. Der HC Dillingen-Diefflen (Rang sieben) hat nach der 19:23-Heimschlappe gegen Merchweiler spielfrei. Die HG Saarlouis II (Rang sechs) setzt nach dem 36:24-Heimsieg gegen Schlusslicht VTZ Saarpfalz II ebenfalls aus.  Von Roland Schmidt

Den HC Schmelz plagen Abstiegssorgen. Nach der 21:26-Niederlage beim SV Zweibrücken II rutschte der Handball-Saarlandligist in den Tabellenkeller ab. Mit nur zehn Punkten aus 13 Spielen steht die Mannschaft zum Rückrundenstart auf Rang zwölf – und mit dem Rücken zur Wand. Für das lange Jahre erfolgsverwöhnte Team von Spielertrainer Martin Rokay eine ungewohnte Situation. „Wir haben Probleme und müssen da unten schnell wieder rauskommen“, sagt Rokay und klagt über die Verletzungsmisere. Wie zuletzt muss er auch im Duell beim TV Niederwürzbach (Samstag, 18 Uhr) auf Anton Bever und Marius Jung verzichten. Beide Kreisläufer fallen länger aus. „So fehlen uns die Wechselmöglichkeiten. Wir spielen nicht schlecht, aber für 60 Minuten reicht oft nicht die Kraft“, sagt der HC-Teamchef. Der HC Dillingen-Diefflen (Rang sieben) hat nach der 19:23-Heimschlappe gegen Merchweiler spielfrei. Die HG Saarlouis II (Rang sechs) setzt nach dem 36:24-Heimsieg gegen Schlusslicht VTZ Saarpfalz II ebenfalls aus. 


Bei den Frauen startet Liga-Primus HG Saarlouis am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenvorletzten TuS Brotdorf in die Rückrunde.