1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Harry van Wijk spielt die Orgel in St. Marien

Harry van Wijk spielt die Orgel in St. Marien

Schmelz-Außen. In der Reihe "Musik in St. Marien" erklingt am Sonntag, 7. Oktober, um 17 Uhr ein höchst interessantes und abwechslungsreiches Orgelkonzert

Schmelz-Außen. In der Reihe "Musik in St. Marien" erklingt am Sonntag, 7. Oktober, um 17 Uhr ein höchst interessantes und abwechslungsreiches Orgelkonzert. Der in Holland geborene und wohnhafte Konzertorganist Harry van Wijk spielt Musik aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte und bietet dem Hörer von zart farbigen Klangnuancen bis hin zu mächtigen Akkorden alles, was die Orgel zu bieten hat. Spezialisiert hat er sich vor allem auf die deutsche und französische Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts und gastiert in ganz Europa. Eine Konzertreise führt ihn im Januar 2013 nach New York.

In St. Marien wird er mit Werken von Johann Sebastian Bach beginnen. Anschließend erklingt die "Fantasie in f-Moll" von Wolfgang Amadeus Mozart, die ursprünglich für eine Orgelwalze konzipiert wurde. Es folgt die unter Musikliebhabern bekannte "Vater unser"-Sonate von Felix Mendelssohn-Bartholdy, deren Thema der Choral "Vater unser im Himmelreich" zugrunde liegt und in den verschiedensten Variationen verarbeitet wird. Den Abschluss des Konzertes bildet das "Pièce Héroique" von César Franck, ein wahrhaft gekonntes heroisches Meisterwerk der französischen Orgelmusik, welches Leidenschaftliches mit Lyrischem und einem hymnischen Finale verbindet. red/ab

Der Eintritt beträgt sieben, ermäßigt fünf Euro.