1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

„Solche Aktionen sind unbezahlbar“

„Solche Aktionen sind unbezahlbar“

Ein Sportunterricht der etwas anderen Art begeisterte am Freitag rund 150 Zweitklässler in der Saarlouiser Steinrauschalle. „Handball“ stand beim Grundschulaktionstag des Handball-Verbandes Saar auf dem Lehrplan, und ein echter Weltmeister zeigte, wie es geht.

Freitag, zehn Uhr, Steinrauschhalle Saarlouis : Zur besten Schulzeit tummeln sich 150 Mädchen und Jungen auf dem Feld. Sie laufen, springen, werfen Bälle, sind immer in Aktion, und das ist so gewollt. Der Handball-Verband Saar (HVS) hat die zweiten Klassen der Grundschulen Steinrausch, Roden und Wallerfangen heute zum IKK-Grundschulaktionstag eingeladen und stellt den sieben und acht Jahre alten Kindern seinen Sport vor.

104 Schulen sind dabei

104 Grundschulen nehmen an dieser vom Bildungsministerium unterstützten landesweiten Aktion teil. In Saarlouis findet die Zentralveranstaltung statt, und deshalb ist hier besonders viel los. So haben die HVS-Übungsleiter und Trainer der HG Saarlouis beim Schnuppertraining auch sichtlich Mühe, sich Gehör zu verschaffen. "Toll, was hier los ist. Die Kinder haben viel Spaß", schwärmt Trainer-Urgestein Willibald Lay. Freudestrahlend dribbeln einige Dreikäsehochs durch den Hindernis-Parcours. Andere nehmen bunte Pylonen unter Beschuss oder werfen Handbälle zielgenau durch einen an der Tor-Latte aufgehängten Reifen. Jeder Treffer wird bejubelt. Die Halle bebt.

Im ersten Teil der Veranstaltung testen die Knirpse im Stationsbetrieb erst mal die Materie. Nach vorbereitenden Übungen wird später noch in vereinfachter Form Handball gespielt. Für die kleine Mia gibt es jetzt schon keine Zweifel: "Ich will Handball spielen. Das ist ein toller Sport." Mit ihren Freundinnen Nisha und Elodie hat sich die sieben Jahre alte Schülerin der Grundschule Wallerfangen aufgewärmt. "Dann haben wir Bälle geworfen - das hat Spaß gemacht", schwärmen die Mädels.

An Station drei mussten sie das runde Leder in einen Kasten platzieren. Nicht direkt, sondern per Aufsetzer. So hat es der "Christian" vorgemacht. Als Christian Schwarzer 2007 mit Deutschland Weltmeister wurde, waren seine Handball-Lehrlinge noch gar nicht geboren. "Das Einstiegsalter ist gut, und es sind echte Talente dabei. Mir geht das Herz auf, wenn ich das sehe", schwärmt der 46 Jahre alte HVS-Jugendkoordinator.

Auch Fontaine trainierte bei Lay

Aber wissen die Kleinen überhaupt, dass ihnen einer der besten Kreisläufer aller Zeiten die Pässe spielt? "Nö, ich kannte ihn gar nicht. Ist aber cool", grinst Marcel, der in der F-Jugend der HG Saarlouis spielt.

Lange vor Schwarzers Geburt startete Lay seine 55-jährige Trainerkarriere. "Landestrainer Dirk Mathis oder Bundesliga-Spieler Daniel Fontaine haben auch mal so klein angefangen", verrät der 79-Jährige und lacht: "Bei mir." Die Hauptveranstaltung nach Saarlouis zu holen, war seine Idee. Lay, der die HG-Minis betreut und einige Handball-Grundschul-Kurse im Kreis leitet, freut sich über den Erfolg. Hans-Gerd Fries ist mit dem Werbe-Effekt des zweiten Grundschulaktionstages ebenfalls zufrieden. "Uns geht es darum, die Vereine mit den Schulen in Kontakt zu bringen und die Kinder schon im Unterricht für Handball zu begeistern", sagt der HVS-Vizepräsident Jugend und sieht in begeisterte Kinderaugen. "Solche Aktionen sind unbezahlbar."