| 14:52 Uhr

Saarlouis-Roden
Polizei stoppt vierjährigen Ausreißer

FOTO: dpa / Friso Gentsch
Saarlouis. In Roden ist am Samstag ein Vierjähriger ausgebüxt. Die Polizei stoppte das Kind am Bahnhof des Stadtteils von Saarlouis. Seine Mutter hatte nichts mitbekommen. Die Beamten trafen sie „erheblich alkoholisiert“ an. Von SZ

Eine Frau beobachtete gegen zehn Uhr, wie der Junge in einen Bus einsteigen wollte – mit seinem Bobby-Car. Sie rief die Polizei, die den Ausreißer schnell fand. Das Kind trug noch Hausschuhe, eine Strumpfhose und eine Jacke. Es habe keine Angaben zu seiner Person, seinem Alter oder Wohnort machen können, heißt es im Polizeibericht. Doch habe der Vierjährige vage auf ein Haus zeigen können. Die Beamten befragten Nachbarn. Dann war klar: Hier wohnt das Kind.


Die Mutter des Jungen hatte von all dem nichts mitbekommen. Die Polizei riss die Frau aus dem Schlaf. Sie sei „erheblich alkoholisiert“ gewesen. Schließlich entschieden die Beamten, den Jungen nicht bei ihr zu lassen – und in die Obhut des Jugendamtes zu übergeben. Gegen die Mutter wird nach Polizeiangaben ermittelt.