1. Saarland
  2. Saarlouis

Picard: Mannschaft kam nicht mehr ins Training

Picard: Mannschaft kam nicht mehr ins Training

Picard. Die beiden Trainer waren da, aber keine Spieler. So sah es vor wenigen Wochen bei Fußball-Bezirksligist FV Picard aus. 14 Tage lang kam kein einziger Akteur des Aufsteigers zu den Trainingseinheiten des Duos Danny Thiel und Markus Heinrich. "Da blieb uns keine andere Wahl. Wir mussten uns von den Trainern trennen", sagt der FVP-Vorsitzende Markus Forster

Picard. Die beiden Trainer waren da, aber keine Spieler. So sah es vor wenigen Wochen bei Fußball-Bezirksligist FV Picard aus. 14 Tage lang kam kein einziger Akteur des Aufsteigers zu den Trainingseinheiten des Duos Danny Thiel und Markus Heinrich. "Da blieb uns keine andere Wahl. Wir mussten uns von den Trainern trennen", sagt der FVP-Vorsitzende Markus Forster. "Allerdings erfolgte die Trennung in beiderseitigem Einvernehmen", wie der Vereinsvorsitzende betont. Neuer Trainer beim Tabellen-Letzten der Bezirksliga Saarlouis ist jetzt Franz Brust. Der erfahrene Coach wurde unter anderem mit dem SV Felsberg 2007 Meister in der Kreisliga B Saarlouis. Seinen Einstand in Picard hatte er sich aber wohl anders vorgestellt. Zwar trainieren jetzt wieder acht bis neun Spieler in Picard, aber die Ergebnisse stimmen noch nicht. Zunächst gab es für den FV ein 0:6 im Kellerduell beim SC Altenkessel, dann ein 1:8 beim SV Fraulautern. In Fraulautern konnte Brust allerdings nicht auf der Bank sitzen. Er hatte sich vor der Partie bei einem Verkehrsunfall am Fuß verletzt. An diesem Samstag wird Brust nun aber wieder dabei sein. Im ersten Heimspiel des neuen Trainers hat es der FVP ausgerechnet mit dem Ortsnachbarn TuS Beaumarais zu tun. "Ich müsste in den Annalen nachschauen, wann es das letzte Mal in einem Punktspiel ein Derby zwischen diesen beiden Mannschaften gab. Es ist auf jeden Fall schon ewig her", sagt FVP-Vorsitzender Forster. Gegen den Tabellenzweiten ist seine Mannschaft natürlich krasser Außenseiter, obwohl sich der FVP nach dem Trainerwechsel mit drei neuen Spielern verstärkt hat. Vom FV Fremersdorf kamen Stefan und Patrick Schmitt und von der SG Scheiden-Mitlosheim Kai Schmitt. Ganze fünf Punkte sammelte Picard bisher in 13 Begegnungen, dennoch sagt Markus Forster: "Ich halte den Klassenverbleib noch für realistisch. Im Winter wollen wir einige neue Spieler holen, und dann packen wir das." sem