| 21:26 Uhr

Meinung Kühn
Pannen über Pannen

FOTO: SZ / Roby Lorenz
Viel Lärm um nichts – oder? Was ist da alles schief gelaufen? Verwaltung und das zuständige Labor werden sich sicherlich noch einige Fragen anhören müssen. Dass die Ergebnisse vom Januar und aus 2014 im Lebacher Rathaus nicht beachtet, eigentlich verschlampt wurden, dafür hat sich Bürgermeister Brill entschuldigt. Das war gut so. Von Monika Kühn

Doch Vertrauen ging verloren, besonders bei der Elternschaft. Bei solch heiklen Befunden muss sofort reagiert werden und nicht erst Wochen später. Aber auch das Labor muss sich Fragen gefallen lassen. Die Fachleute dort müssten doch dokumentieren, wo und wann sie was entnommen haben. Es müsste doch bekannt sein, dass bei Entnahme an Probehähnen es zu anderen Werten kommen kann. Das müssen die Fachleute doch im Vorfeld ausschließen. Sollte man annehmen. Wem können die Menschen noch vertrauen, wenn nicht mehr unabhängigen Fachbüros? Auch dem Lebacher Rathaus wird dies hoffentlich eine Lehre sein.