1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Zukunftswerkstatt ehrt Gründer mit Süßkirsche

Zukunftswerkstatt ehrt Gründer mit Süßkirsche

Er ist seit 30 Jahren für den Umweltschutz aktiv, jetzt bedankte sich sein Team von der Zukunftswerkstatt mit einem besonderen Geburtstagsgeschenk bei ihm: Rudi Peter ist jetzt ein Süßkirschenbaum gewidmet.

Nicht ein Apfelbäumchen war es, sondern eine Süßkirsche, die am Mittwoch für Dr. Rudi Peter gepflanzt wurde. Damit ehrte die Zukunftswerkstatt Saar ihren Gründer zu dessen 90. Geburtstag. Rudi Peter war schon vor mehr als 30 Jahren Vordenker in Sachen Umweltschutz. Entschieden setzte er sich für Solarenergie im lokalen Rahmen ein. Daraus entwickelten sich auch Projekte wie ein Fahrradladen in Saarbrücken, der 3. Welt-Laden Dillingen sowie Rund-Um-Service und Altenselbsthilfe in Saarbrücken und Dillingen .

Rudi Peter war Leiter des Sozialforschungsinstitutes ISO und in den 1960er Jahren Vorsitzender der Dillinger SPD . Ab 1991 brachte er mit der Zukunftswerkstatt die ersten Pro-Solar-Tage nach Dillingen . Hinzu kamen Deutsche Solarmobil- und Solarboot-Meisterschaften, Kongresse zur Solarenergie sowie ergänzende Kunstausstellungen. Auch heute noch ist Peter Vorsitzender der Zukunftswerkstatt. Für sein langjähriges Engagement wurde er 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Der Geburtstagsbaum für Rudi Peter steht im Dillinger Stadtgarten nahe dem Brunnenplatz. Dazu kam der Geehrte passend in einem zweisitzigen Elektroauto angefahren. Als Letizia-Baum bezeichnete ihn die Künstlerin und Pädagogin Christine Wagner. Letizia sei eine Tugend des Heiligen Franziskus, den Peter verehre. Dabei gehe es um Freude und Hingabe.

Die "einmalige ehrenamtliche Tätigkeit" von Rudi Peter hob Felix Emanuel als Vertreter der Stadt Dillingen hervor. Daraus entwickelten sich viele Aktionen. Aktuell sind dies die Anlage einer öffentlichen Streuobstwiese an der Saar und ein Stadtgärtchen am Odilienplatz.

Informationen zur Zukunftswerkstatt Saar im Internet.

zwsaar.de