| 20:17 Uhr

Vorträge zur Industriekultur
Industriekultur-Vorträge im Völklinger Weltkulturerbe

Völklingen. Heute beginnt eine neue Ringvorlesung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die Fragen zur Industriekultur aufarbeitet und den Blick nach Europa öffnet, unter anderem nach Polen.

Titel: „Industriekultur – quo vadis?“ Den Start der Reihe übernimmt der Generaldirektor des Völklinger Weltkulturerbes, Meinrad Maria Grewenig, selbst, mit dem Vortrag „Industriekultur – Kulturplattform des 21. Jahrhunderts“. Es folgen sechs weitere Referate. Unter anderem beleuchtet Christiane Baum, Generalsekretärin von ERIH (Europäische Route der Industriekultur) am 20. November das Thema „Industriekultur und Tourismus“ – das sei „eine internationale Erfolgsgeschichte“, behauptet zumindest der Untertitel.


Die Veranstaltung verzahnt das Weltkulturerbe eng mit der Universität des Saarlandes, denn die Ringvorlesung ist Teil des neuen Universitätszertifikates „Industriekultur-Kulturmanagement“. Zwei Vorlesungs-Referenten kommen denn auch aus dem Mitarbeiter-Stab Grewenigs. Die Vorträge beginnen jeweils dienstags um 18.30 Uhr in der Gebläsehalle. Eine halbe Stunde davor bietet das Weltkulturerbe Kurz-Expeditionen an. Der Eintritt ist frei. Termine: 13., 20. und 27. November sowie 4., 11. und 18. Dezember. Die Reihe endet am 8. Januar.

(ce)