| 20:19 Uhr

SV Auersmacher peilt mit Sieg beim eigenen Turnier Punkterekord an

Auersmacher. "Das eigene Turnier ist für uns immer einer der Höhepunkte des Jahres", sagt Klaus Thiel, Vorsitzender des Saarlandligisten SV Auersmacher und Mitorganisator des Kurt-Doub-Gedächtnisturniers, das in der Sporthalle Kleinblittersdorf stattfindet Von SZ-Mitarbeiter Christian Röhrich

Auersmacher. "Das eigene Turnier ist für uns immer einer der Höhepunkte des Jahres", sagt Klaus Thiel, Vorsitzender des Saarlandligisten SV Auersmacher und Mitorganisator des Kurt-Doub-Gedächtnisturniers, das in der Sporthalle Kleinblittersdorf stattfindet. Das ist mit 70 Wertungspunkten das Turnier mit der höchsten Punktezahl an diesem letzten Qualifikations-Wochenende für das 21. Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes. "Wir wollen das Turnier immer attraktiv gestalten. Deswegen denken wir uns auch immer etwas Neues aus", erklärt Thiel.


Neu in diesem Jahr ist, dass die Vorrunde - an diesem Samstag - wie ein eigenes Turnier gespielt wird. Mannschaften aus der Landes- oder Kreisliga wie der SV Gersheim und der SV Güdingen spielen um vier Plätze für den Finaltag an diesem Sonntag. "Es wird aber auch einen Sieger am Samstag geben. Die Mannschaften können dann auch 1000 Euro Preisgeld gewinnen. Damit wollen wir Clubs aus niedrigeren Ligen auch die Chance geben, die Mannschaftskasse aufzufüllen", erklärt Thiel.

Am Sonntag kämpfen dann die höherspielenden Mannschaften wie Regionalligist SV Elversberg und Auersmacher um die Wertungspunkte. "Die hohe Wertung des Turniers ist für die meisten Mannschaften noch einmal Motivation, alles zu geben", sagt Thiel.



Gespielt wird wieder mit Rundum-Bande. "Das hat sich in den vergangenen Jahren bewährt. Die Spiele sind schneller und spannender geworden, da der Ball nicht so oft ins Aus geht und sich so schnell Torchancen ergeben", sagt Thiel.

Titelverteidiger Saar 05 am Start

Mit dem Teilnehmerfeld scheinen spannende Spiele garantiert zu sein. Mit der eigenen Mannschaft und Titelverteidiger Saar 05 Saarbrücken Jugend sind zwei Clubs dabei, die bereits fürs Masters-Finale am 3. Februar qualifiziert sind. "Auch wenn fest steht, dass wir in Völklingen dabei sind, wollen wir unser Turnier gewinnen. Zum einen wollen wir unseren Fans etwas bieten. Zum anderen wollen wir den Rekord aufstellen", spricht Thiel die Möglichkeit an, dass Auersmacher die höchste Punktzahl in der Qualifikation erreichen kann. 130,50 Punkte hat der SV bereits auf seinem Konto. Für den Sieg beim eigenen Turnier würden 35 dazukommen. Außerdem tritt Auersmacher an diesem Samstag beim Turnier des Ligakonkurrenten 1. FC Riegelsberg an. So wäre der Rekord, der bei 162,5 Qualifikationspunkten liegt und von den Sportfreunden Köllerbach gehalten wird, möglich.

Ein Außenseiter stets dabei

Leicht dürfte ein Sieg beim eigenen Hallenturnier nicht werden, denn der Verbandsligist SV Klarenthal, der Saarlandligist SV Bübingen und auch der Regionalligist Elversberg benötigen die Punkte, um noch auf den Masters-Zug aufzuspringen. Thiel rechnet auch damit, dass wieder ein Außenseiter weit kommen wird: "Das gab es fast in jedem Jahr und es würde mich auch in diesem Jahr nicht wundern, wenn eine von den kleinen Mannschaften eine große ärgert."

Neben den 70 Wertungspunkten geht es beim Kurt-Doub-Gedächtnisturnier auch um insgesamt 2000 Euro Preisgeld. Organisatorisch engagieren sich etwa 100 Vereinsmitglieder an diesem Wochenende, damit die Veranstaltung reibungslos ablaufen wird. Es werden zwischen 1200 und 1400 Zuschauer erwartet.

sv-auersmacher.de

Foto: heiko lehmann

"Wir wollen das Turnier immer attraktiv gestalten. Deswegen denken wir uns auch immer etwas Neues aus."

Klaus Thiel, Vorsitzender des SV Auersmacher

auf einen blick

Das Kurt-Doub-Gedächtnisturnier ist nach dem verstorbenen Vorsitzenden und Präsidenten des SV Auersmacher benannt. Das Turnier beginnt an diesem Samstag um zehn Uhr. 16 Mannschaften, darunter viele aus der Kreis- und Landesliga, sind am Start. Die Zwischenrunde findet dann an diesem Sonntag ab 14 Uhr mit vier Gruppen zu je vier Mannschaften statt, wobei sich die beiden ersten jeder Gruppe für das Viertelfinale ab 17.30 Uhr qualifizieren. Die Halbfinal-Spiele werden um 18.45 Uhr angepfiffen, das Finale beginnt um 19.45 Uhr. croe