1. Saarland

Drei Mannschaften, ein Ziel

Drei Mannschaften, ein Ziel

Das Masters-Qualifikationsturnier in Auersmacher ist eines der letzten sechs der Serie – und mit 63 Wertungspunkten an diesem Wochenende das am zweitbesten besetzte. Drei Clubs spielen noch um die Masters-Teilnahme.

Hallenfußball-Fans im Saarland blicken an diesem Wochenende mit Hochspannung auf das 30. Kurt-Doub-Gedächtnisturnier des Saarlandligisten SV Auersmacher. Das Turnier in der Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf ist eines der letzten sechs, bei denen die letzten Plätze für das Endturnier der Hallenmasters-Serie am 2. Februar in der Saarlandhalle vergeben werden. Mit dem SV Saar 05 Jugend, dem 1. FC Kleinblittersdorf und dem Turnierausrichter SV Auersmacher rechnen sich noch drei Mannschaften Chancen aus, auf den Zug zum Masters aufzuspringen.

Die besten Chancen hat Saarlandliga-Spitzenreiter SV Saar 05 Jugend (zur Zeit 80,6 Punkte). Ein zweiter Platz in Kleinblittersdorf würde den 05ern schon zur Qualifikation reichen "Das wird eine ganz enge Kiste, aber wir versuchen alles, um die Qualifikation zu schaffen. Vor zwei Jahren haben wir das Masters um 0,8 Punkte verpasst. So etwas wollen wir nicht schon wieder erleben", sagt Johannes Britz vom SV Saar 05 Jugend. Der Landesligist 1. FC Kleinblittersdorf, derzeit 63,25 Punkte, ist der klare Außenseiter, aber noch lange nicht chancenlos. "Das ist ein ganz stark besetztes Turnier und wir brauchen schon viel Glück, um das Turnier zu gewinnen. Aber genau vor zehn Jahren hatten wir dieses Glück schon einmal, haben das Turnier gewonnen und sind zum Masters gefahren", erinnert sich Kleinblittersdorfs Trainer Patrick Bähr.

Bleibt noch der SV Auersmacher (56,9 Punkte), der Rekordsieger des eigenen Turniers und der Rekord-Sieger des Masters-Endturniers (vier Siege). Doch Trainer Jörn Birster schraubt die Erwartungen an seine Mannschaft zurück. "Das wird ein dramatisches Turnier, da bin ich mir sicher. Wir haben insgesamt in diesem Winter nicht konstant genug gespielt und haben fast alle wichtigen Spiele verloren. Trotzdem werden wir noch einmal alles geben", sagt der Trainer.

Der klare Favorit beim 30. Kurt-Doub-Gedächtnisturnier ist aber der SV Bübingen. Der Saarlandligist ist in diesem Winter die Übermannschaft in der Halle und hat sich mit 136,2 Punkten bereits für das Masters qualifiziert. Sollten die Bübinger das Turnier in Kleinblittersdorf zusätzlich gewinnen, hätten sie den Qualifikations-Punkterekord der Sportfreunde Köllerbach (162,5) aus dem Jahr 2010 geknackt.

Neben den favorisierten Mannschaften auf den Turniersieg gab es in der Vergangenheit beim Turnier des SV Auersmacher aber immer wieder handfeste Überraschungen durch unterklassige Mannschaften von der Oberen Saar.

Zum Thema:

Auf einen Blick63 Wertungspunkte werden beim Kurt-Doub-Gedächtnisturnier in Kleinblittersdorf vergeben. Die Vorrunde beginnt am Samstag, 10 Uhr, mit der Partie zwischen dem SC Halberg Brebach und dem SV Auersmacher III. Die Zwischenrunde beginnt sonntags um 14 Uhr. Ab 17.30 Uhr starten die Viertelfinals, um 19.45 Uhr das Finale. leh