| 20:19 Uhr

Schwerer Unfall in der Ortsdurchfahrt von Mimbach

Mimbach. Glück im Unglück hatten die Insassen eines gelben Renault nach einem schweren Verkehrsunfall in Mimbach. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Blieskastel und Mimbach gegen 24 Uhr durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Saarbrücken zu dem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen gerufen

Mimbach. Glück im Unglück hatten die Insassen eines gelben Renault nach einem schweren Verkehrsunfall in Mimbach. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Blieskastel und Mimbach gegen 24 Uhr durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Saarbrücken zu dem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen gerufen. Bei Ankunft an der Einsatzstelle, die sich in der S-Kurve in der Nähe der Kirche befand, stellte sich heraus, dass das Fahrzeug gegen eine Mauer und eine Laterne gefahren war. Die Fahrerseite war sehr stark deformiert. Die Fahrzeuginsassen hatten sich durch die Beifahrertür selbst befreien können. Der Motor des Fahrzeugs qualmte noch.Die Feuerwehr aus dem Blieskasteler Löschbezirk Mimbach stellte den Brandschutz mit Wasser und Löschpulver sicher, die Öffnung der Motorhaube zum Abklemmen der Fahrzeugbatterie wurde durch die Kameraden aus Blieskastel erledigt. Die Einsatzleitung hatte der Blieskasteler Wehrführer Wolfgang Nehlig. Die Feuerwehren aus Mimbach und Blieskastel waren mit fünf Einsatzfahrzeugen, darunter der Rüstwagen für Verkehrsunfälle, vor Ort. Für die knapp 20 Floriansjünger war der Einsatz gegen ein Uhr beendet. red