| 21:00 Uhr

Kontrolle der Bundespolizei
Mann mit gefälschtem Pass in ICE entdeckt

Saarbrücken. Bei einer Kontrolle im ICE aus Paris hat die Bundespolizei am Dienstagabend einen 30 Jahre alten Mann entdeckt, der mit einem gefälschten türkischen Reisepass unterwegs war. Wie die Bundespolizei gestern mitteilte, fehlte im Reisepass das für die Einreise nach Deutschland erforderliche Visum. Von red

Darüber hinaus war die Fälschung an mehreren Merkmalen zu erkennen. Der Mann – laut Bundespolizei ein Türke – bat während seiner Vernehmung um Asyl in Deutschland. Gegen ihn wurden Strafanzeigen wegen unerlaubter Einreise und Urkundenfälschung erstattet. Anschließend wurde er aufgefordert, sich in der Landesaufnahmestelle in Lebach zu melden.