| 20:10 Uhr

IPA Homburg ehrt langjährige Mitglieder

Erbach/St. Ingbert. Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder stand im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Verbindungsstelle Homburg der "International Police Association" (IPA) in der Turnerschenke im Erbacher Sportzentrum

Erbach/St. Ingbert. Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder stand im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Verbindungsstelle Homburg der "International Police Association" (IPA) in der Turnerschenke im Erbacher Sportzentrum.Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der IPA zeichneten Landesvorsitzender Bernd Haring sowie der Vorsitzende der Verbindungsstelle Homburg, Arno Kühnreich, Wilhelm Ecker aus Erbach, Horst "Hansi" Pirrung aus Oberbexbach sowie Joachim Krabbe aus Schwarzenacker mit der Goldenen Ehrennadel der IPA der deutschen Sektion aus. Diese Nadel werde zum ersten Mal verliehen, so Haring. Seit 25 Jahren gehört Harald Bartmann aus St. Ingbert der IPA an. Auf 25 Jahre IPA-Mitgliedschaft können Frank Bunn, Harald Paulus, Thomas Schneider, Klaus Scherer und Hermann Werle zurückblicken. Seit zwei Jahrzehnten sind Rainer Krück aus Bruchmühlbach-Miesau und Markus Schley aus Ottweiler IPA-Mitglied. Eine ganz besondere Ehrung hatte IPA-Landesvorsitzender Haring für den sichtlich überraschten Arno Kühnreich im Gepäck dabei.


Der seit November 1988 amtierende Vorsitzende der IPA-Verbindungsstelle Homburg ist seit 1977 Mitglied der International Police Association. Für seine herausragenden Verdienste und die geleistete Arbeit wurde Kühnreich als erste Person im Saarland mit dem silbernen Ehrenzeichen der IPA Deutsche Sektion ausgezeichnet. Anlässlich des gut besuchten Neujahrsempfangs erinnerte Kühnreich an einige Veranstaltungen, welche die Verbindungsstelle Homburg im vergangenen Jahr durchgeführt hat. Er erinnerte an die Stadtführung mit Klaus Friedrich, das Sommerfest, die Fahrt zum Hambacher Schloss, den Schnupper-Golfkurs und den Besuch des Kletterparks in Jägersburg. Kühnreich äußerte die Hoffnung, dass zukünftig die Veranstaltungen besser besucht sein sollten.

Für das neue Jahr sind unter anderem ein Besuch der Simultankirche in Vogelbach, eine Wanderung durch die Elendsklamm, das traditionelle Sommerfest auf dem Gelände von Hansi Knerr sowie eine Busfahrt vorgesehen. Die derzeit 100 Mitglieder zählende Vereinigung kann in Homburg auf mittlerweile 53 Jahre Vereinstätigkeit zurückblicken. re