| 20:46 Uhr

Familienfest in St. Wendel
Spiel, Spaß, Spannung – mit der Regierung

Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) und der Trommelkünstler Dédé mit dem kleinen, drei Monate alten Finn Leon auf dem Familienfest in 
St. Wendel.
Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) und der Trommelkünstler Dédé mit dem kleinen, drei Monate alten Finn Leon auf dem Familienfest in St. Wendel. FOTO: Ruppenthal
St. Wendel. Von Rolf Ruppenthal

Jubel, Trubel, Heiterkeit – und dazu strahlender Sonnenschein: Das Familienfest des saarländischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie rund um den Schlossplatz in Sankt Wendel hat am Samstag hunderte Menschen angelockt. Eröffnet worden war das Fest am Vormittag mit einem ökumenischen Familiengottesdienst in der Basilika St. Wendel, anschließend  sorgte ein buntes Programm den ganzen Tag über für Spaß und Unterhaltung bei den großen und kleinen Besuchern. Angefangen von einem Flashmob der katholischen Kita „Heilige Familie“ Winterbach über Kindermusik zum Mitmachen mit Uwe Reetz, dem Zaubertheater Markus Lenzen bis hin zu den GaRaffen, der Zirkusgruppe des Saarbrücker Gymnasiums am Rotenbühl, dem Trommelkünstler Dédé und der Tanzgruppe „Filou“ – rund um  die große Bühne war immer etwas los. Dazwischen gab es Bewegungstanz zum Mitmachen von der katholischen Kita St. Martin Niederlinxweiler und dem TuS Niederlinxweiler. Außerdem wurde die Aktion Doppeleinhorn und seine Mission, eine Kampagne für Demokratie und Meinungsfreiheit, vorgestellt und präsentierte sich das Projekt „St. Wendel tanzt“. Der stimmungsvolle Abschluss blieb den „Alligators“ mit ihrem Rock‘n‘Roll der 50er Jahre vorbehalten. Eine Vielzahl von Spiel- und Informationsstationen rundete das Angebot ab, das Spektrum reichte von Airbrush-Tattoos über alkoholfreie Cocktails und das Anfertigen von Lesezeichen bis hin zu Bewegungsspielen, Bogenschießen und Einkaufsbeutel bedrucken. Fehlen durfte natürlich auch nicht eine Hüpfburg, Kinderschminken, ein lebendiges „Mensch-ärgere-Dich-nicht“-Spiel und ein Luftballon-Weitflug-Wettbewerb. Auch Feuerwehr, THW und das Rote Kreuz waren mit von der Partie. Eine ganz besondere Attraktion bot der DLRG-Bezirk Sankt Wendel an: In einem eigens bereitgestellten Tauchcontainer mit 20 Kubikmetern Wasser und einer Tauchtiefe von zwei Metern konnte  jeder ab zwölf Jahren das Tauchen erproben – vorausgesetzt er hatte Badehose und Handtuch dabei.  Durch vier Glasfenster konnte von außen zugeschaut werden.


Insgesamt beteiligten sich nicht weniger als 30 Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen bei diesem dritten Familienfest des Ministeriums. Ministerin Monika Bachmann (CDU) schaute zusammen mit ihrem Staatssekretär Stephan Kolling (CDU) vorbei und war begeistert. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass sich Familien im Saarland wohlfühlen und dem Land  auch über viele Generationen hinweg erhalten bleiben,“ erklärte die Ministerin. „Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien,“ so Monika Bachmann, „ist daher eines der Leitziele der saarländischen Familienpolitik.“ Der Gastgeber, St. Wendels Bürgermeister Peter Klär (CDU), erklärte: „Auch dieses Jahr wollten und konnten wir mit vielfältigen Aktionen das Bewusstsein für den Wert der Familie schärfen.“ Dabei  betonte der Bürgermeister das familienfreundliche Image von St. Wendel. Zu dem das Fest hervorragend passe: Eine Kombination aus geselligem Zusammensein, Mitmach-Angeboten, Information und Musik, betonte Klär.