| 20:14 Uhr

Kommentar
Ein Anfang, aber mehr auch nicht

FOTO: Roby Lorenz / SZ
Man muss kein IT-Experte sein, um die technische Vereinheitlichung in den kommunalen Amtsstuben sinnvoll zu finden. Dass die Zusammenarbeit zwischen den Kommunen schlecht bis überhaupt nicht funktioniert, wenn jede Gemeinde eine andere Software nutzt, klingt auch für Laien plausibel. Deshalb ist die große Koalition auf dem richtigen Weg. Wenn die Saarländer in Zukunft deutlich mehr Dienstleistungen ohne Gang zum Amt erledigen können, ist das aber keine politische Meisterleistung, sondern im 21. Jahrhundert eine Selbstverständlichkeit. Von Daniel Kirch
Daniel Kirch

Chefkorrespondent Landespolitik

Keinesfalls darf die große Koalition bei der IT stehen bleiben. Es macht stutzig, dass die ehrgeizigen Ideen von CDU und SPD aus den Jahren 2014/15 für eine Bündelung kommunaler Aufgaben keine Rolle mehr zu spielen scheinen. Deshalb: Die Reform der IT ist ein Anfang, aber mehr auch nicht.