| 21:08 Uhr

Falsche Mitleidstour
Polizei warnt in Saarbrücken vor betrügerischen Spendensammlern

Auf die Mitleidstour: Damit versuchen Betrüger, ans Geld zu kommen (Symbolbild).
Auf die Mitleidstour: Damit versuchen Betrüger, ans Geld zu kommen (Symbolbild). FOTO: picture alliance / dpa / Arne Dedert
Saarbrücken . Mit fingierten Sammellisten sind Bettelbanden unterwegs. Die Ermittler warnen eindringlich. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Immer wieder tauchen sie auf, um Passanten in der Saarbrücker Innenstadt übers Ohr zu hauen. So auch während der vergangenen Tage, wie die Polizei in St. Johann meldet. Demnach handelt es sich um organisierte Betrüger, die vorgeben, für Hör- und Sprechgeschädigte zu sammeln. Sie führen Listen auf Klemmbrettern dabei, die vorgeben, wie viele schon gespendet haben. Gleichzeitig geben sich die Täter als Taubstumm aus. In diesem Zusammenhang warnen die Ermittler, Geld zu spenden, ohne sich einen Spendenausweis zeigen zu lassen.