| 22:05 Uhr

Fahndung in Saarbrücken
Nach Raubüberfall im Nauwieser Viertel setzt Polizei auf Zeugen

Nach Raubüberfall ist die Polizei auf der Tätersuche. (Symbolbild)
Nach Raubüberfall ist die Polizei auf der Tätersuche. (Symbolbild) FOTO: dpa / Friso Gentsch
St. Johann. Mit einem Fahndungsaufruf haben sich Ermittler am späten Sonntagabend (8. April) an die Öffentlichkeit gewandt. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Ein junger Mann ist im Nauwieser Viertel Opfer eines feigen Überfalls geworden. Nach Angaben eines Polizeisprechers war das Opfer am Samstag gegen 23.30 Uhr unterwegs, als es von drei Männern urplötzlich in eine Seitengasse gezerrt wurde. Der Saarbrücker wehrte sich gegen seine Peiniger, dennoch raubten sie ihn aus. Sie erbeuteten seine Geldbörse, in der aber nicht allzu viel Bares drin war. Bei der Tat wurde der Mann leicht verletzt. Nun suchen die Fahnder nach drei etwa 25 Jahre alten Männern, um die 1,90 Meter. Sie sollen südländisch-arabisch aussehen.


Zeugenhinweise an die St. Johanner Polizeiinspektion, Tel. (06 81) 93 21 23.