| 20:27 Uhr

Der Herr der Fliegen

Bardenbach. Stephan Flommersfeld ist ein passionierter Fliegenfänger. Doch fängt er die Insekten nicht mit Fliegenpapier, sondern bannt sie mittels Farbe auf die Leinwand. Dabei nimmt er sie im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe und entdeckt schillernde Facetten, irisierende Chitinpanzer, borstige Haare, transparente Flügel und filigran segmentierte Beine

Bardenbach. Stephan Flommersfeld ist ein passionierter Fliegenfänger. Doch fängt er die Insekten nicht mit Fliegenpapier, sondern bannt sie mittels Farbe auf die Leinwand. Dabei nimmt er sie im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe und entdeckt schillernde Facetten, irisierende Chitinpanzer, borstige Haare, transparente Flügel und filigran segmentierte Beine. "Fliegen" nennt der Künstler seine Ausstellung in der 90-Tage-Galerie in Bardenbach, die vom 17. Juli bis 7. August immer sonntags zu sehen ist.

Schönheit der Plagegeister

Stephan Flommersfeld will das Insekt nicht vom Ruf eines lästigen Plagegeistes befreien - da hat jeder seine eigene Toleranzgrenze - , doch macht er auf überraschende Weise auf seine Schönheit aufmerksam, indem er die gewohnte Perspektive hinter sich lässt: Im malerischen Prozess befindet er sich mit dem Tier sozusagen auf Augenhöhe. À propos Augen: Das Insekt ist ohne beseelten Blick. Das macht den mitfühlenden Umgang so schwierig. Als Haustier ist es unerwünscht und rangiert in der Beliebtheitsskala sicher ganz unten. "Ich habe dennoch versucht, dem Tier einen Ausdruck zu verleihen", erklärt der Maler, der im rheinhessischen Wöllstein lebt, "da ist die Körperhaltung wichtig und was wir an Bedeutung in sie hineinlegen". Dabei gelingen Flommersfeld fast so etwas wie Charakterstudien. In jedem Bild versucht er, einen psychischen Gehalt herauszukitzeln, manchmal detailversessen, manchmal karikierend oder mit beinahe grobem Gestus die Form abkürzend. Das ist eine Expedition ins Tierreich, die den Betrachter vielleicht dazu bewegt, auch jedes kleine Insekt als Schöpfung wahrzunehmen. "Von besonderem Charme war es, beim Malen der Fliege von einer solchen umschwirrt zu werden", meint der Künstler schmunzelnd.

Die 90-Tage-Galerie ist ein Ausstellungsprojekt der Journalistin Kathrin Werno. Im ehemaligen Lebensmittelladen ihrer Großmutter in Bardenbach hat sie seit Oktober 2009 sechs Ausstellungen kuratiert und künstlerische Positionen aus unterschiedlichen Sparten präsentiert. Die Ausstellung "Fliegen" wird am Sonntag, 17. Juli, 17 Uhr, eröffnet. Begleitend zur Schau erscheint ein kleiner Katalog. red

Bis 7. August, geöffnet sonntags von 15 bis 18 Uhr. 90-Tage-Galerie, Zum Fels 1, 66687 Bardenbach.

Ein weiteres Werk von Stephan Flommersfeld.
Ein weiteres Werk von Stephan Flommersfeld.