1. Saarland
  2. Saarbrücken

Nazi-Spuren: Von der KZ-Gedenkstätte zum jüdischen Friedhof

Nazi-Spuren : Von der KZ-Gedenkstätte zum jüdischen Friedhof

Zu einem rund zweistündigen Spaziergang von der KZ-Gedenkstätte Neue Bremm zum Neuen Jüdischen Friedhof lädt der Verein Geographie ohne Grenzen (Gog) am Sonntag, 13. August. Die Teilnehmer treffen sich mit dem Berufsschullehrer Bernhard Fox um 14.30 Uhr am Treppenaufgang zur KZ-Gedenkstätte Neue Bremm in der Metzer Straße — zu erreichen mit Bussen der Linie 123 bis zur Haltestelle Neue Bremm.

In ihrem Konzentrationslager (KZ) Neue Bremm quälten und ermordeten die Nazis unter anderem politische Gefangene und Widerstandskämpfer. Saarländer und Lothringer haben Spuren des Krieges von 1870/71 und der beiden Weltkriege zu einem „Geschichts- und Friedensparcours“ verbunden. Nach dem Besuch der KZ-Gedenkstätte gehen die Teilnehmer auf einem Teil dieses Parcours zum Neuen Jüdischen Friedhof. Wer den Friedhof besuchen möchte, wird gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen.  Die Teilnahme kostet 7, ermäßigt 5 Euro.

Infos bei Gog unter Tel. (0681) 301 402 89 oder im Internet.


www.geographie-ohne-grenzen.de