Feiern für den guten Zweck: Oktoberfest und Saarländischer Trachtentag

Feiern für den guten Zweck : Oktoberfest und Saarländischer Trachtentag

Der Einritt an beiden Tagen ist frei. Die Veranstalter sammeln Spenden für das Kinderhospiz Saar.

Oktoberfest hier, Oktoberfest da – die süddeutsche Tradition schwappt seit Jahren unaufhörlich über Deutschland. Bier aus großen Gläsern trinken, gebratene Hähnchen essen und danach in Trachtenkleidern bei bayrischer Musik auf Bänken und Tischen tanzen. Oktoberfeste sind der Renner. So auch in Bübingen.

Der Saarländische Volkstanz- und Trachtenverband und der Bübinger Karnevalsverein „Die Holzäppel“ laden im Zwei-Jahres-Rhythmus zum Oktoberfest in die Holzäppelhalle mitten im Ort ein. An diesem Samstag und Sonntag ist es wieder so weit. 5000 Euro Gewinn kann so ein gemütliches Oktoberfest einbringen. In Bübingen ticken die Uhren allerdings anders als sonstwo. „Wir spenden die gesamten Einnahmen nach jedem Oktoberfest dem Kinderhospiz Saar. Bislang waren es bei drei Festen etwa 15 000 Euro“, erklärt Stefan Petry, der Organisationsleiter des Festes und Schatzmeister des saarländischen Volkstanz- und Trachtenverbandes.

„Als wir 2011 mit dem Oktoberfest angefangen hatten, betreute das Hospiz 119 Kinder, mittlerweile sind es 184 Kinder. Es geht darum, dass die schwerkranken Kinder so lange es geht zu Hause bei ihren Familien bleiben können. Es ist ein ganz tolles Projekt“, erklärt Stefan Petry.

Los geht das Oktoberfest in Bübingen am Samstag um 19.30 Uhr mit Livemusik von der Happy House Danceband und Moderator Willi Jost (bekannt als „De Hausmeischda“). Sonntags gibt es ein Frühschoppenkonzert mit den Kuchlinger Musikanten. Nach dem Mittagessen steht der Nachmittag ganz im Zeichen des Saarländischen Volkstanzverbandes, der mit seinen 20 Mitgliedsvereinen in Bübingen den Saarländischen Trachtentag feiert.

An beiden Tagen läuft eine große Tombola, bei der am Sonntag um 17 Uhr die Gewinner verkündet werden. Der Eintritt zum Oktoberfest am Samstag und zum Saarländischen Trachtentag am Sonntag ist umsonst.

„Wir sammeln an beiden Tagen Spenden von den Besuchern. Die Kosten, die uns im Vorfeld entstanden sind, decken wir über Sponsoren ab. Wir haben ein Programmheft für beide Tage veröffentlicht. Dort steht jeder drin, der uns finanziell unterstützt hat“, sagt Stefan Petry und lobt ausdrücklich noch einmal alle Menschen, die für die notleidenden Kinder mit anpacken.

„Neben den Mitgliedern aus den beiden ausrichtenden Vereinen melden sich auch ganz viele Menschen aus der Umgebung, die einfach so helfen möchten. Frauen des Sportvereins haben beispielsweise die komplette Halle dekoriert. Es ist großartig, wie alle zusammenstehen können, wenn es um einen guten Zweck geht“, sagt der Organisationsleiter des etwas anderen Oktoberfestes in Bübingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung