1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Riegelsberg

Astrid Schramm führt Liste der Linken zur Landtagswahl an

Astrid Schramm führt Liste der Linken zur Landtagswahl an

Astrid Schramm steht an der Spitze der Landtagswahl-Liste der Linken im Regionalverband. Das Ergebnis ist nun endgültig, nachdem ein Formfehler bei der Wahl im Kreisverband die Partei dort zu Neuwahlen veranlasst hat.

Dieses Mal hat es geklappt. Bei ihrer Listenaufstellung zur Landtagswahl 2017 ist der Partei "Die Linke " im Kreisverband Saarbrücken bei ihrer Oktober-Versammlung ein kleiner Formfehler unterlaufen. Damals stimmten auch Mitglieder über die Besetzung der Wahlkreislisten ab, die zu diesem Zeitpunkt noch keine drei Monate im Regionalverband Saarbrücken wohnten (wir berichteten).

Ein Irrtum, den es zu berichtigen galt, und eine Sache, die nach dem Saarländischen Wahlgesetz sogar zur Anfechtung der Wahl führen könnte, fand der Kreisvorstand. "Ein Unsinn, die haben Geld zu viel", murrten bei der Wahlwiederholung am Sonntag in der Riegelsberghalle einzelne Mitglieder, aber eher hinter vorgehaltener Hand. Ansonsten blieb die Stimmung gut, war auch die Teilnahme trotz der Umstände gut. Die Nachwahl ging unter der Regie des Kreisvorsitzenden Sigurd Gilcher flott und reibungslos über die Bühne.

Astrid Schramm , amtierende MdL, wurde mit 78,53 Prozent der abgegebenen Stimmen auf den aussichtsreichen Platz eins der Regionalliste gewählt. In ihrer Rede betonte Schramm ihre Vorstellungen vom Wert linker Politik im Saarland. Dabei gehe es ihr in erster Linie darum, die sich weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich in unserer Gesellschaft zu schließen.

Während 1,6 Millionen Menschen in Deutschland zu dem Kreis der Euro-Millionäre zählen, würde gleichzeitig die Zahl der Menschen unterhalb der Armutsgrenze immer weiter steigen. Schramm meint dazu: "Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem Kinder an Mangelernährung leiden und in dem sich viele Menschen an Mülltonnen bedienen müssen."

Als zweiten Vertreter der Linkenliste im Regionalverband wählten die Mitglieder mit 64,42 Prozent der Stimmen Dennis Lander in einer Kampfabstimmung gegen Mahmut Celik (34.62 Prozent). Auf den weiteren Plätzen folgen: Birgit Huonker , Thomas Wernet, Petra Brück, Horst Saar, Gabriele Unger, Klaus Degen und Pascal Saar.