| 00:00 Uhr

Der Pfau auf der Weltkugel

Püttlingen. „Sötes Länneken - Süßes Ländchen“ – so nennen die Einheimischen die Ostsee-Insel Hiddensee. Hier hat Christian Bauer den Krimi „Klara Klühs und das rote Fahrrad“ angesiedelt. In der Püttlinger Buchhandlung Balzert-Stein las der Autor daraus vor. Die Zuhörer haben schnell gemerkt: Süß ist anders, hier wird handfest ermittelt. Epd-Mitarbeiterinsilke Tornede

Donnerstagabend in der Püttlinger Pickardstraße: Neblig ist es, kalt, grau, unbelebt. Die Buchhandlung Balzert-Stein wirkt wie eine Lichtinsel. Laternen, bunte Dekos, Literatur, prima Ambiente für Bücherwürmer . 30 sind gekommen, und der Autor Christian Bauer, bekannt durch Saarbrücker Altstadtkrimis, ehemals Pastor, jetzt Redakteur beim Saarländischen Runfunk (unter anderem für den Saar-"Tatort" zuständig) und Schriftsteller, ein Mann, der sich aufs spannende Vorlesen versteht.

Zügig entwickelt Bauer seinem Publikum das Inselleben zur Winterzeit. Eigentlich beschaulich, mit viel Grog, Sanddorntee, Chorgesang, Dorfklatsch. Schnee fällt auf Deich, Strand und Ostseewellen. Dörte, eine leicht schräge, aber beliebte junge Frau, schwanger, wer weiß von wem, wird gefunden. Tot. Erdrosselt.

Natürlich wird ermittelt. Es beteiligen sich die Kripo Stralsund, der Dorfpolizist Knut Schlieker, die Hobbykriminalistin Klara Klühs, der Herr Pfarrer, Tante Renate, die wohl bekannte Hiddensee-Lehrerin, diverse weitere Figuren. Man merkt: Autor Bauer mag die Insel, ihren herben Charakter in der eher touristenfreien Winterzeit. Jeder trägt an seiner Vergangenheit, hält mehr oder weniger banale Geheimnisse in sich verschlossen.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht ein unbekanntes, fremdes Symbol, ein Pfau, der auf einer Weltkugel thront. Der Vorleser ist klug genug, weder dieses Geheimnis zu lüften noch zu sagen, wer am Ende als Mörder entlarvt wird. Bauer: "Natürlich wird alles aufgelöst, aber wie, das müssen Sie schon selbst lesen!" Lehnt sich zurück, genießt mit dem Publikum Schmalzbrote mit Biss, aromatische Partytomaten, Plätzchen, Rotwein, das schöne Ambiente und signiert gerne den eigenen Kriminalroman. Und gibt dann noch einen Appetizer, hier sozusagen als Nachtisch, obendrauf, indem er aus seinem neuesten, noch gar nicht fertig gestellten Saarbrücken-Krimi um den Kommissar Robert Simarek ein paar Kostproben vorliest. Viel Applaus und die Erkenntnis: Der Leseherbst scheint spannend zu werden. Ein Besuch in den Buchhandlungen und Büchereien kann lohnen.

"Klara Klühs und das rote Fahrrad" ist im saarländischen Gollensteinverlag erschienen. Es trägt die ISBN-Nummer 978-957 330-39-1 und kostet im Buchhandel 8.90 Euro. Ebenfalls im Gollensteinverlag erschienen sind die bisherigen Simarek-Krimis "Ein nackter Arsch", "Ein dreckiger Sack" und "Zwei dicke Möpse".