| 17:11 Uhr

Feuerwehr gestaltet Adventsfenster in Großrosseln

Ganz andächtig verharren die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Großrosseln vor dem Adventsfenster, das sie selber mit dekoriert hatten. Die Schwedenfeuer sorgten zusätzlich für eine vorweihnachtliche, heimelige Atmosphäre. Foto: Becker & Bredel
Ganz andächtig verharren die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Großrosseln vor dem Adventsfenster, das sie selber mit dekoriert hatten. Die Schwedenfeuer sorgten zusätzlich für eine vorweihnachtliche, heimelige Atmosphäre. Foto: Becker & Bredel FOTO: Becker & Bredel
Großrosseln. Viele Vereine, Privatpersonen und Gruppierungen beteiligen sich am "Ökumenischen Adventsfenster" im Warndt. Am Dienstag hatte die Freiwillige Feuerwehr Großrosseln zum dritten geschmückten Fenster in ihre Wache Am Hirschelheck eingeladen. Für das zu Ehren von St. Florian (Schutzpatron der Feuerwehr) gestaltete Fenster hatte die Jugendwehr selbst gebastelte Sterne vorbereitet. Rund vierzig Leute fanden den Weg vor die Wache. Schwedenfeuer brannten und verbreiteten eine schöne Stimmung. Frank Bredel

Pfarrerin Ute Becker stimmte mit den Besuchern festliche Lieder an. Um die Kälte zu vertreiben, wurde anschließend im Gerätehaus der Feuerwehr eifrig Glühwein und Kinderpunsch verteilt. Das "Ökumenische Adventsfenster" ist eine Aktion der evangelischen und katholischen Kirchen im Warndt und soll die Zeit des Advents verschönern und läuft bis 22. Dezember. Die nächsten Termine: Freitag, 2. Dezember, Kindergarten St. Wendalinus, Klosterplatz 3, Großrosseln . Montag, 5. Dezember, Awo-Seniorenzentrum Ludweiler, Spessartstraße 1. Dienstag, 6. Dezember, Gitta Stutz, Warndtstraße 25, Großrosseln .