Tennistalente aus St. Ingbert glänzen bei Titelkämpfen

Tennistalente aus St. Ingbert glänzen bei Titelkämpfen

Vom 17. bis 26.

Januar 2014 fanden in der Vierfeldhalle des STB-Leistungszentrums an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken die Tennis-Jugend-Saarlandmeisterschaften statt. Hier siegte in der Altersklasse U18 der an Nummer eins gesetzte Paul-Georg Günther aus St. Ingbert. Im Finale setzte er sich gegen Paul Scheller aus Marpingen in zwei Sätzen durch. In der am besten besetzten Juniorenklasse II (U16) erreichte der TZS-Nachwuchsspieler Moritz Pfaff aus Ottweiler (Jahrgang 2000) mit zwei glatten Zweisatzsiegen im 32-er-Feld das Halbfinale. Hier spielte er gegen den favorisierten und späteren Turniersieger Julian Müller (Jahrgang 1999) aus Wadgassen sehr gut mit, konnte jedoch die knappe Zweisatzniederlage nicht verhindern. Der an Nummer fünf geführte TZS-Nachwuchsspieler Julius Bastian (Jahrgang 1999) siegte im Achtelfinale des 32-er-Feldes im Match-Tie-Break und unterlag im Viertelfinale gegen den an Nummer drei gesetzten Hendrik Albrecht (Jahrgang 1998) aus Homburg knapp in zwei Sätzen. In der Juniorenklasse III (U14) traf der an Nummer acht gelistete TZS-Spieler Kai Zhu (Jahrgang 2001) nach drei Zweisatzsiegen im Halbfinale auf den gleichaltrigen Fred-Olivier Schommer vom Rotenbühl Saarbrücken und verlor knapp gegen den späteren Turniersieger. Auch der jüngste teilnehmende TZS-Akteur erreichte im 16-er-Feld das Halbfinale in der Juniorenklasse V (U10). Der an Nummer vier gesetzte Lucas Thewes (Jahrgang 2004) unterlag hier knapp gegen Fynn Krämer vom TuS Neunkirchen, der am Ende Zweiter wurde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung