Kirkel. Keine Pause gibt es für Kirkeler Bücherwürmer und Leseratten über Sommer, darauf weist die Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin. Entgegen sonstigen Gepflogenheiten haben die gemeindeeigenen Bibliotheken über die großen Ferien durchweg

Kirkel. Keine Pause gibt es für Kirkeler Bücherwürmer und Leseratten über Sommer, darauf weist die Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin. Entgegen sonstigen Gepflogenheiten haben die gemeindeeigenen Bibliotheken über die großen Ferien durchweg

Kirkel. Keine Pause gibt es für Kirkeler Bücherwürmer und Leseratten über Sommer, darauf weist die Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin. Entgegen sonstigen Gepflogenheiten haben die gemeindeeigenen Bibliotheken über die großen Ferien durchweg geöffnet. "Im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel haben wir die Öffnungszeiten etwas eingeschränkt

Kirkel. Keine Pause gibt es für Kirkeler Bücherwürmer und Leseratten über Sommer, darauf weist die Büchereileiterin Renate Homberg ausdrücklich hin. Entgegen sonstigen Gepflogenheiten haben die gemeindeeigenen Bibliotheken über die großen Ferien durchweg geöffnet. "Im Ortsteil Kirkel-Neuhäusel haben wir die Öffnungszeiten etwas eingeschränkt. Die normale Freitagsausleihe entfällt", skizziert Renate Homberg. Mittwochs freilich sind die Türen der Einrichtung, die von der Gemeinde Kirkel und der katholischen Pfarrei St. Joseph im alten Rathaus in der Goethestraße gemeinsam unterhalten wird, zwischen 15 und 17 Uhr offen. Ausleihe bei der FeuerwehrEine Ausnahmesituation gibt es auch in Altstadt, nachdem die Bücherei in Limbach wegen der Umbauarbeiten geschlossen ist. Im Feuerwehrhaus des kleinsten Kirkeler Ortsteils sind deswegen zweimal in der Woche Ausleihen und Rückgaben möglich, und zwar immer dienstags von 14 bis 17.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr. bam

Mehr von Saarbrücker Zeitung