Publikumswünsche für Theatergastspiele im Saalbau Homburg ausgewertet

Neue Theatersaison im Saalbau : Die nächste Theatersaison im Saalbau wird spannend

Das Homburger Publikum liebt es spannend. Das hat sich bei der Abstimmung fürs neue Programm der Theatergastspiele im Saalbau gezeigt. Etwa 160 Menschen haben darüber mit entschieden, welche acht Stücke in der kommenden Saison auf der Saalbaubühne zu sehen sein sollen.

Dazu kommen dann noch zwei Kinderstücke. Die Auswertung präsentierte jetzt der Kulturbeigeordnete Raimund Konrad in der Homburger Redaktion. Ganz vorne liegt dabei „Die Therapie“, ein Psychothriller von Sebastian Fitzek. Und unter den Top sechs landeten außerdem weitere Kriminalstücke: „Fisch zu viert“, präsentiert vom Berliner Kriminal Theater sowie „Neue Fälle von Sherlock Holmes“. Spannend folgt lustig: Komödien, durchaus auch Klassiker, kommen beim Homburger Publikum ebenfalls an: Unter den Stücken wurde zum Beispiel „Harold und Maude“ gewählt. Als Nachrücker zu sehen ist zudem „Hokuspokus“ von Curt Götz. Damit startet man am 12. September in die neue Gastspielrunde.

Wie schon in der laufenden Saison setzt man auf die Kategorie Crossover beziehungsweise Musiktheater. Hier landete „Die Comedian Harmonists“ weit vorne und insgesamt auf Platz zwei der Auswahlliste. Das Stück über das legendäre Sextett gilt als eines der meistgespielten an deutschen Theatern, in Homburg wird es von der Kammeroper Köln präsentiert. < Ausführlicher Bericht folgt

Mehr von Saarbrücker Zeitung