Modell-Winterkirmes in Herbitzheim für jeden zugänglich

Herbitzheim : Alle dürfen die Modell-Winterkirmes sehen

Unermüdlich und ohne viele Pausen dreht die amerikanische Blechschild-Lokomotive mit ihren fünf Waggons ihre Runden. Im Herbitzheimer Blieskasteler Weg 15a hat Roland Müller unter einer Plane an seinem Haus eine „Miniatur-Winterkirmes“ aufgebaut, die nicht nur die kleinen Besucher fasziniert.

Mit einem Tastendruck wird das „Festgelände“ in Betrieb gesetzt, drehen sich die Karussells, steigen Modellautos auf eine Achterbahn und schießen mit großer Geschwindigkeit durch die Bahn wieder nach unten. Kleine Modelle rutschen über die Fläche des Auto-Scooters, die Flügel der Windmühle drehen sich, weiße und farbige Lämpchen blinken: Im Zirkuszelt wird eine Aufführung gegeben und es grüßt der Weihnachtsmann vom ersten Waggon, um auch auf das „Leben“ dahinter aufmerksam zu machen. „Ich möchte, dass noch viele Kinder das erleben“, meint Müller, der die Landschaft zumindest noch bis zum 15. Januar in Betrieb halten will. Täglich kann sie bis 23 Uhr besichtigt und bestaunt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung