Konstituierende Sitzungen der Ortsräte in der Gemeinde Gersheim

Aus der Kommunalpolitik : Die einen gehen, die anderen legen los

Konstituierende Ortsratssitzungen in der Gemeinde Gersheim. Einige altgediente Herrschaften werden nicht mehr dabei sein.

In Bliesdalheim und Reinheim beginnt am Donnerstag, 22. August, der Reigen der konstituierenden Ortsratssitzungen in der Bliestalgemeinde. Dabei werden auch die Ortsvorsteher und deren Stellvertreter gewählt. Einige Änderungen zeichnen sich ab. So wird in Reinheim ein neuer Ortsvorsteher gewählt, Jürgen Wack nach 20-jähriger Amtszeit nicht mehr angetreten ist. Zudem kann er auf 26 Jahre Ortsratstätigkeit zurückblicken. Mit ihm verabschiedet sich auch sein Stellvertreter Peter Rung, der seit zwei Jahrzehnten im Ortsparlament an dem Dorfgeschehen beteiligt war.

Auch in Rubenheim wird es Wechsel geben. Dort standen nach fünfjähriger Amtszeit sowohl Ortsvorsteherin Kathrin Hauck als auch ihr Stellvertreter Rolf Stühn nicht mehr zur Wahl. Auf den Stellvertreter-Posten wird es zudem in Bliesdalheim mit dem Ausscheiden von Christoph Jung, in Gersheim mit Hans-Jörg Hunsicker, in Herbitzheim mit Walter Sand, und in Walsheim mit dem designierten Bürgermeister der Gemeinde Gersheim, Michael Clivot, neue Gesichter auf dieser Position geben. Alle Genannten gehören dem Ortsrat ihres Dorfes nicht mehr an.

Das dienstälteste Ortsratsmitglied aller 81 Männer und Frauen in allen neun Räten ist der Walsheimer Klaus Karl Welsch. Er bringt es auf 34 „Dienstjahre“. 30 Jahre und mehr haben zudem der frühere Walsheimer Ortsvorsteher Stefan Pauluhn (Walsheim) mit 33 und Johanna Rauch (Niedergailbach) mit 30 Jahren vorzuweisen. Dahinter sind Michael Degott (Herbitzheim) mit 29, Friedel Büchle (Rubenheim) mit 28, Jürgen Wack (Reinheim) mit 26, sowie Rosemarie Florsch (Reinheim) und Klaus Rabung (Herbitzheim) mit jeweils 20 Jahren zu finden.

Die größte Fluktuation innerhalb eines Rates gab es in Bliesdalheim, wo acht Ratsmitglieder ausgeschieden sind und mit dem bisherigen Ortsvorsteher Bernhard Welsch nur noch eines aus der früheren Legislaturperiode übrig blieb. In dem Ort ist zudem ein Kuriosum eingetreten: Denn der Ortsrat besteht nur aus sieben statt neun Mitgliedern. Das ergibt sich aus dem Umstand, dass der SPD aufgrund des Wahlergebnisses zwar fünf Sitze zugestanden hätten, sie auf ihrer Liste jedoch nur drei Kandidaten aufgeführt hatten. In Peppenkum/Utweiler schied mit Manfred Freyler nur ein Ratsmitglied aus, die übrigen acht gehörten auch dem „alten“ Rat noch an.

Die Ortsräte in der Gemeinde mit ihren konstituierenden Sitzungen im Einzelnen: Bliesdalheim am Donnerstag, 22. August, um 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU 46,6 Prozent (vier Mitglieder), SPD: 53,4 Prozent (fünf Mitglieder). Gersheim am Mittwoch, 28. August, um 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU: 47,6 Prozent (4), SPD: 52,4 Prozent (5).

Herbitzheim am Montag, 26. August, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU: 27,9 Prozent (2), SPD: 30,2 Prozent (3), Grüne: 41,9 Prozent (4). Medelsheim/Seyweiler am Mittwoch, 28. August, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Medelsheim. Wahlergebnis und Sitzverteilung: Mehrheitswahl. Niedergailbach am Freitag, 23. August, um 18 Uhr in der ehemaligen Bücherei. Wahlergebnis und Sitzverteilung: Mehrheitswahl.

Der Ortsrat Peppenkum/Utweiler am Dienstag, 27. August, um 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Peppenkum. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU 68,7 (6 Sitze), SPD: 31,31 Prozent (3 Sitze). Ortsrat Reinheim am Donnerstag, 22. August, um 18 Uhr im Sportheim. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU: 49,4 Prozent (5), SPD: 39,5 Prozent (3), AfD: 11,1 Prozent (1).

Jürgen Wack war bislang der dienstälteste Ortsvorsteher in der Gemeinde Gersheim. Foto: Wolfgang Degott

Der Ortsrat Rubenheim kommt am Dienstag, 27. August, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus zusammen. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU: 62,4 Prozent (6), SPD: 37,6 Prozent (3). Ortsrat Walsheim am Montag, 26. August, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Zur alten Schule“. Wahlergebnis und Sitzverteilung: CDU: 19,1 Prozent (1), SPD: 80,9 Prozent (8).

Mehr von Saarbrücker Zeitung