Stadtradeln Saar: Rege Beteiligung bei Kampagne „Stadtradeln Saar“

Stadtradeln Saar : Rege Beteiligung bei Kampagne „Stadtradeln Saar“

() Mit einer saarlandweiten Abschlussveranstaltung ist am Samstag die zweite Auflage der Kampagne „Stadtradeln Saar“ zu Ende gegangen. Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) hatte im vorigen Jahr die Teilnahme an der bundesweiten Kampagne initiiert, um die Saarländer zur Nutzung des Fahrrads im Alltag zu animieren.

In diesem Jahr haben die Radler ihr Vorjahresergebnis nahezu verdoppelt, wie das Ministerium mitteilte. Demnach schafften sie es gemeinsam auf rund 610 000 Radkilometer, was ungefähr einer 15-maligen Erdumrundung gleichkommt. Im Vorjahr waren es noch 322 000 Kilometer. Mit den geradelten Kilometern kamen die Teilnehmer in diesem Jahr auf eine CO2-Vermeidung von 86 000 Kilogramm, 2016 waren es 45 000 Kilogramm. Insgesamt waren in diesem Jahr 2115 Saarländer in 203 Teams um die Wette geradelt, 2016 waren es 1411 Teilnehmer in 161 Teams. Den Preis für die beste Kommune erhielt in diesem Jahr die Stadt St. Ingbert. Gemessen an der Einwohnerzahl hat St. Ingbert die meisten Radkilometer pro Kopf zurückgelegt: 228 Radfahrer erradelten 82 456 Kilometer und sparten fast 11 709 Kilogramm C02 ein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung