Ordens- und Prinzenempfang des NKA Neunkirchen mit Lyoner-orden

Der Ministerpräsident wird etwas später Senator : Wenn Lyoner und Brezel sich verliebt verbinden . . .

Der Neunkircher Karnevalsausschuss NKA präsentierte den neuen Orden, das neue Prinzenpaar und die neuen Senatoren.

Kaum ist Weihnachten vorbei, geht sie auch schon richtig los, die närrische fünfte Jahreszeit. Beste Stimmung unter Neunkirchens Karnevalisten herrschte beim NKA-Ordens- und Prinzenempfang am Freitagabend im Casino der KEW Neunkirchen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich der Prinzenorden der Neunkircher Regenten, Prinz Frank I. (Frank Weisgerber) und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Alexandra II. (Alexandra Linder). Den Orden schmückt ein Ring saarländische Lyoner, eine bayerische Brezel, die Wappen der acht im NKA verbrüderten Neunkircher Karnevalsvereine und natürlich das Sessionsmotto des Neunkircher Prinzenpaares: ,,Wenn’s Saarland singt und Bayern lacht – dann ist in Neinkerje Faasenacht.“ Der Orden spiegelt indirekt die Geschichte des Prinzenpaares wider. Frank I. als waschechter Saarländer und Prinzessin Alexandra II., die aus dem bayrisch-schwäbischen kommt, und die beide seit Kindesbeinen karnevalistisch aktiv sind. Frank I. und Alexandra II. sind auch privat ein Paar und wollen ihre Verbundenheit demnächst festigen, wie NKA-Präsident Karl Albert, der wortgewandt und charmant durch den Abend führte, verriet: ,,Unser Prinzenpaar wird demnächst heiraten.“ Zuvor unterstrichen die beiden aber in einer pointierten Proklamation ihre würdige Regentschaft: ,,Wenn`s Mädle aus Bayern ins Saarland findet, Lyoner und Brezel sich verbindet, sind wir bis Aschermittwoch bereit und feiern mit eich die Narrazeit“. Donnernder Applaus der Narrhalesen im Casino der KEW als Prinzessin Alexandra dann verkündete: ,,Wir sind stolz die Neunkircher Faasenacht zu repräsentieren, sie wird von uns von Herzen getragen.“ NKA-Senator Elmar Gleich wurde von Karl Albert mit seinem legendären Einstieg als Senator vor 11 Jahren begrüßt: ,,Elmar – geh Bier holle“ und anschließend für sein närrisches Jubiläum, 11 Jahre Senator des NKA, mit der NKA-Eulenorden an silberner Kette ausgezeichnet. Klar, dass der gekühlte Gerstensaft nicht lange auf sich warten ließ. Mit Werner Möhn, dem Herausgeber des Neunkircher Stadtmagazins ,,Es Heftche“, wurde ein neuer NKA-Senator gekürt. Werner Möhn ist Fastnachter durch und durch. Unvergessen seine Auftritte als Bänkelsänger auf den NKA-Sitzungen. Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans sollte im Rahmen der Veranstaltung als neuer NKA-Senator ernannt werden, konnte aber aus Zeitgründen am Prinzenempfang nicht teilnehmen. ,,Tobias Hans werden wir darum erst an unserer NKA-Sitzung zum Senator der Neunkircher Karnevalsauschusses ernennen“, erklärte NKA Präsident Karl Albert.

Aber auch verdiente Aktive der Neunkircher Karnevalsvereine wurden für ihr Engagement im Verein und für ihren Einsatz für das Kulturgut Karneval ausgezeichnet. So konnten NKA-Präsident Karl Albert und die närrischen Neunkircher Regenten Prinz Frank I. und Prinzessin Alexandra II. 13 Karnevalistinnen und Karnevalisten mit dem NKA-Eulenorden an silberner Kette für ihr ehrenamtliches Engagement würdigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung