1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Jazz-Gitarristen Samson Schmitt in Uchtelfangen: Gypsi-Sound bereichert die Alte Schule

Jazz-Gitarristen Samson Schmitt in Uchtelfangen : Gypsi-Sound bereichert die Alte Schule

In Uchtelfangen gastierte jetzt der französische Jazz-Gitarrist Samson Schmitt in der Alten Schule und begeisterte sein Publikum.

Im Rahmen der Reihe „Haste Töne“ in der Alten Schule Uchtelfangen ist den Machern der Reihe, Peter Kleiß und Jürgen Krewer, das kleine Wunder gelungen, den in Creutzwald geborenen Jazz-Gitarristen Samson Schmitt nach Uchtelfangen zu engagieren. „Heute Uchtelfangen, morgen Paris“, kommentierte der 38-jährige Schmitt diesen Umstand ganz lakonisch.

Mit ins kleine Uchtelfangen gereist waren neben der Familie ­Schmitt auch der Teufelsgeiger Joachim Iannello und der Tastenvituose Johan Dupon am E-Piano. Das Trio stellte den Gästen des Abends seine neue CD „Rire avec Charlie“ vor. Mit Stücken wie Ballade liegeoise, Dedicace to Michel, Rhapsody à six cordes, oder Chopin in Spain hatten die drei Künstler ihr Publikum schnell auf ihrer Seite und geradezu elektrisiert. Irre Rhythmen, emotionsgeladene Arrangements und Interpretationen und größte Präzision bei diesem hohen Tempo zu vereinen, ist ein wahres Kunststück. Und diese Art der Musik honorierten die Besucher. Aber mehr noch als die technische Meisterschaft besticht der Gypsi-Jazz von Schmitt und seine Mitmusikern durch in Noten gegossene Lebensfreude und Freiheitsliebe, eine Ode an das Leben. Mitveranstalter Jürgen Krewer, selbst ein exzellenter Gitarrist, gesellte sich für zwei Stücke an die Seite von Samson Schmitt. Auch Schmitts talentierte Kinder, seine Tochter Steffi und sein Sohn Stan, musizierten mit dem Vater und begeisterten das Publikum in der Alten Schule von Uchtelfangen.

Samson Schmitt ist ein Sohn des Jazzgeigers Dorado Schmitt, von dem er das Gitarrenspiel lernte. Mit zwölf Jahren trat er zum ersten Mal beim Münchener Internationalen Jazz-Festival auf. Schmitt ist auf den Bühnen in New York und Paris ebenso zuhause wie in Nancy oder daheim in Forbach, wo er heute lebt. Den Besuchern der Veranstaltung boten er und seine Mitstreiter einen tollen Abend.