Bücherbox in Weiskirchen lädt Leseratten zum Tauschen ein

Bücherbox in Weiskirchen lädt Leseratten zum Tauschen ein

Wohin mit gelesenen Büchern? Auf diese Frage bietet das Haus des Gastes eine neue Antwort: die Bücherbox, eine offene Bücher-Tauschbörse für alle. Hier können gute gebrauchte Bücher eingestellt, entnommen oder getauscht werden. Die Box ist zu den Bürozeiten der Tourist-Information Weiskirchen , montags bis freitags von 8.30 bis 17 Uhr sowie von April bis Oktober sonntags von 14 bis 16 Uhr, geöffnet. Die Box funktioniert kostenlos und ohne Anmeldung. "Sie ist bewusst unsortiert, damit das Suchen, Stöbern und Finden spannend bleibt und mehr Spaß macht", erläutert Bärbel Maringer-Rosche von der Hochwald-Touristik. Die Box richte sich an erwachsene Leser.

Für Kinder- und Jugendbücher sei stattdessen die KÖB, die Katholische öffentliche Bücherei, ebenfalls im Haus des Gastes, gedacht. Folgende Regeln sind laut Hochwald-Touristik bei der Verwendung der Box zu beachten: Die Bücher sollten in gutem Zustand und in deutscher Sprache sein. Nicht erwünscht sind politische oder weltanschauliche Bücher oder Schriften mit pornographischen oder gewalttätigen Inhalten. Ebenso wenig gehörten Werbeschriften, Kataloge, ausgediente Schulbücher, Fachbücher oder alte Lexika in die Bücherbox. "Damit die Tauschbörse nicht zur Entsorgungsstation wird, sollte immer nur so viel eingeliefert werden, wie es Platz in den Regalen gibt", heißt es von der Hochwald-Touristik. Es gelte eine Obergrenze von zehn Büchern pro Person.

Mehr von Saarbrücker Zeitung