„Urig – Lecker – Echt“

Den Probelauf hat Familie Selzer-Groß hinter sich. Ende der Woche eröffnen sie nun auch offiziell die „Wildpark-Alm“. Sie haben alles renoviert, das Konzept steht und auch die Ministerpräsidentin kommt vorbei.

"Urig - Lecker - Echt" - diesen Slogan haben sich die neuen Besitzer des Wirtshauses Wildpark-Alm in Weiskirchen auf die Fahne geschrieben und begrüßen ihre Gäste offiziell ab Freitag, 20. Januar. Familie Selzer-Groß hat zwar schon seit Ende Dezember geöffnet. Aber diese Zeit bis zur offiziellen Eröffnung sei ein Probelauf, um die komplett neue Einrichtung zu testen, Arbeitsabläufe durchzuspielen, das Team einzuarbeiten, die Speisekarte durchzukochen und eventuelle Fehler zu erkennen und direkt zu beheben, sagt Volker Groß.

Die Eigentümer des Wirtshauses Wildpark-Alm waren bis Dezember 2015 Pächter der Burg Montclair . Nach sechs erfolgreichen und schönen Jahren auf der Burg wollte man etwas Neues ausprobieren. "Mein lang gehegter Wunsch war immer eine bayrische Gastronomie im Allgäustil, ein Ausflugs ziel für die ganze Familie, ein Ort, wo vorbeikommende Wanderer gerne einkehren und das Publikum gut gelaunt ist. Mit der Burg Montclair kamen wir diesem Ziel zwar etwas näher, haben auch dort wertvolle Erfahrungen gesammelt. Aber es war eben noch nicht ganz das, was uns vorschwebte und so reifte unser Wunsch weiter", erklärt Volker Groß.

Nach dem Ende der Zeit auf der Burg Montclair blieb Familie Selzer-Groß etwas Zeit, um Ideen und Pläne zu schmieden. Da das Konzept der Almhütte schon lange im Kopf der beiden Vollblut-Gastronomen umherschwirrte, aber bis dato nur noch eine geeignete Örtlichkeit fehlte, war es ein glücklicher Zufall, dass sich im Juli 2016 die Möglichkeit ergab, die Gastronomie des Wildparks Rappweiler zu übernehmen. Familie Becker, die vorherigen Pächter, wollten wieder zurück ins Hotelgeschäft und übernahmen das Restaurant-Hotel Schinderhannes im Weiskirchen Ortskern. Somit war der Weg für die Wildpark-Alm frei. Dies war auch eine glückliche Fügung für die Gemeinde Weiskirchen , weil die neuen Ideen und Pläne den Bürgermeister ebenfalls überzeugten und so ein nahtloser Übergang mit "frischem Wind" stattfinden konnte.

Im September 2016 begann man mit den Umbaumaßnahmen. Das Gebäude wurde mit groß angelegten Rodungsarbeiten freigelegt, damit die Gäste die traumhafte Fernsicht in 500 Metern Höhe genießen können. Es folgte die Grundsanierung. Sämtliche Wand- und Bodenbeläge sowie die Sanitäranlagen wurden erneuert. Das Wirtshaus präsentiert sich in einer komplett neuen Anmutung: Alles ist hell und freundlich und wirkt auch an etwas trüberen Tagen immer noch einladend. Durch die Gestaltung mit Holz ist der Innenraum sehr gemütlich und die Einrichtung im alpenländischen Stil lässt einen meinen, man befinde sich auf einer Almhütte in den Bergen. "Es ist genau so, wie wir es uns immer vorgestellt haben", schwärmt Katja Selzer-Groß.

Ihr Motto "Urig - Lecker - Echt" erklären die neuen Wirtsleute so: Urig - Die Ausstattung ist warm und gemütlich, heimeliges Hütten-Flair lädt zum Einkehren und Wohlfühlen ein. "Dabei sind alle Gäste willkommen, ob Familien mit Kindern - es gibt einen großen Spielplatz neben dem Haus -, Gäste mit Hund oder kleinere und größere Wandergruppen", betont Katja Selzer-Groß.

Lecker - Volker Groß, der Küchenchef, hat auf seiner Speisekarte regionale Küche mit Produkten aus der Umgebung. Zu den Suppen, Brotzeitplatten, Salat- und Fleischgerichten gibt es auch noch Brathendl und Schweinshaxen. Neben dem gewohnten Pils und Weizenbier vom Fass bietet die Wildpark-Alm noch Zwickel-Kellerbier und Original Bayrisches Helles vom Fass. Die Küche ist durchgehend geöffnet und soll für Leute, die gerne zum Mittagstisch einkehren wollen, eine gute Adresse werden.

Echt - "Wir sind so, wie wir sind: echt und authentisch mit einer Hütte, kein Schnickschnack. Und das merken unsere Gäste", sagt Katja Selzer-Groß.

Geplant für dieses Jahr sind noch die Erweiterung der Außenterrasse und die Fertigstellung einer Räumlichkeit für Festlichkeiten in der oberen Etage.

Zur offiziellen Eröffnung am Freitag, 20. Januar, kommt auch Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer gegen 13.30 Uhr vorbei.

Das Wirtshaus bietet Platz für 130 Personen. Geöffnet ist täglich von 12 bis 22 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr. Dienstag ist Ruhetag.

Telefon (0 68 76) 99 45 45,

E-Mail: info@wildparkalm.de

Katja Selzer-Groß und Volker Groß, die neuen Eigentümer des Wirtshauses Wildpark-Alm.

www. Wildparkalm.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung