1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Bluesrock aus Trier am Freitag, 13. Oktober: Der Sound der Südstaaten im Keller

Bluesrock aus Trier am Freitag, 13. Oktober : Der Sound der Südstaaten im Keller

Die Trierer Blues-Giganten Gravedigger Jones rocken an diesem Freitag De Keller in Mettlach.

() Kraftvollen BluesRock aus Trier gibt es mit Gravedigger Jones am Freitag, 13. Oktober, um 21.30 Uhr im De Keller in Mettlach. Die sechs erfahrenen Vollblut-Musiker haben sich dem Rhythm ’n‘ Blues und Südstaatenrock verschrieben. Gespielt werden mitreißende, geradlinige Bluesnummern von Mason Casey, Bob Seger, Bernard Allison, Popa Chubby, Eric Burdon und vielen mehr. Namensgeber der Band ist das Lied „Gravedigger Jones“ von der US-amerikanischen Formation Deeper Blues um Lane Baldwin. Der Song handelt von einem Mann, der nichts hat außer den Blues. An dem Tag, als er das Grab für seine Mutter schaufelt, spielt er bis zum Morgengrauen. Mit der letzten Gitarrennote ist es auch mit ihm vorbei.

Gravediggers Tod ist die Geburtsstunde der Trierer Blues-Rockband. Sein Song war der erste, den sie auf ihrem ersten Auftritt beim „Der-Bunker-bebt“-Festival im Exhaus 2012 gespielt hatten. „Diese Mischung aus AC/DC und Blues hat uns auf Anhieb gefallen“, erinnert sich Gitarrist Chris Nicolay. „Natürlich haben wir Lane Baldwin vorher gefragt, ob wir sein Lied verwenden dürfen. Heute stehen wir in Kontakt, und er fühlt sich geehrt, dass es eine Band gibt, die nach einem seiner Songs benannt ist.“

Gravedigger Jones, das sind: Sänger Dirk Schönhofen (The Principal), die Gitarristen Uli Backes (Ulmann M.D.) und Chris Nicolay (Sgt.Evil Isaac), Bassist Andreas Huber (DiggaHub), Schlagzeuger Andreas Klein (The Archbishop) und Henning Wirtz (Graveharper Salomän) an der Mundharmonika. Der Eintritt ist frei.

Sitzplatz-Reservierung und Info unter Tel. (0 68 64) 92 00, E-Mail: info@hotel-saarpark.de.

www.gravediggerjones.de