Tour zur dunklen Seite des Mondes

Die Gruppe Echoes aus dem Raum Aschaffenburg gibt am Freitag, 12. Dezember, 20 Uhr, ein Konzert in der Losheimer Eisenbahnhalle. Die fünf Musiker spielen Songs von der bekannten Band Pink Floyd.

Pink Floyd - Giganten des Progressive- und Art-Rock, Architekten gewaltiger magischer Klanggebäude mit einzigartiger musikalischer Ästhetik, Zeremonienmeister bombastischer Live-Shows: ein Monolith im Strom der Rockgeschichte.

Superlative reichen kaum noch aus, um das Werk von David Gilmour , Roger Waters , Nick Mason und Richard Wright ausreichend zu beschreiben und zu würdigen. Pink Floyd sind eine der größten Bands auf diesem Planeten und haben längst ihren Platz im Rock-Olymp.

Das komplexe und umfangreiche Werk der Band nachzuspielen, fällt in den Grenzbereich zum Unmöglichen. Wohl auch deshalb existieren weltweit nur sehr wenige Formationen, die sich dieser Herausforderung stellen.:

Echoes begeistern das Publikum mit einer nahezu perfekten Umsetzung der Pink-Floyd-Epen. Die fünf Musiker aus dem Raum Aschenburg nehmen am Freitag, 12. Dezember, 20 Uhr, in der Losheimer Eisenbahnhalle ihre Zuhörer mit auf eine Reise zur dunklen Seite des Mondes, von "Ummagumma" über "Meddle", "Animals", "Wish You Were Here" und "The Wall", bis hin zur Post-Waters-Ära, verspricht der Veranstalter. Dabei kommen auch so manche Werke wieder zum Vorschein, die vom Original schon ewig nicht mehr zu hören waren.

Karten gibt's im Vorverkauf ab 23,95 Euro, inklusive aller Gebühren (erhöhte Abendkassenpreise) in allen Servicecentren von Wochenspiegel/Die Woch, in der Tourist-Info Losheim Stausee, in der Roten Zora Losheim und Merzig sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter der Ticket-Hotline (0 68 61) 93 99 80.

www.kultopolis.com

www.eventim.de