Alles dreht sich um den Apfel

Alles dreht sich um den Apfel

Tettingen-Butzdorf/Borg/Eft/Sinz. Knallrot leuchten Idared, Gala und all die anderen Sorten - ein Farbtupfer mehr auf dem Gau, der allmählich herbstliche Farben annimmt. Schon seit Wochen bereiten sich die Obstbaubetriebe der Perler Moselgaudörfer auf den Besucheransturm des 13. Äppelfeschdes am kommenden Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, vor

Tettingen-Butzdorf/Borg/Eft/Sinz. Knallrot leuchten Idared, Gala und all die anderen Sorten - ein Farbtupfer mehr auf dem Gau, der allmählich herbstliche Farben annimmt. Schon seit Wochen bereiten sich die Obstbaubetriebe der Perler Moselgaudörfer auf den Besucheransturm des 13. Äppelfeschdes am kommenden Samstag und Sonntag, 10. und 11. Oktober, vor. Dafür werden Scheunen, Schuppen und Probierstuben herausgeputzt und Verkaufsstände aufgebaut, Flaschen mit edlen Destillaten abgefüllt und Taschen und Kisten mit frischen Äpfeln bereitgestellt - für die Obstbaubetriebe eine Herausforderung! Die Vorbereitungen zum Fest gehen einher mit der Ernte auf den Streuobstwiesen und den Plantagen. Aber wenn der bereits gewohnte Erfolg eintrifft, ist alle Mühsal schnell vergessen. "Nicht allein die offenen Scheunen und das Obst sind die Besuchermagnete", so Irmtraud Engeldinger. Seit Jahren schon ergänzt eine Oldtimer-Traktoren-Ausstellung das Fest (Sonntag ab elf Uhr in Butzdorf und Borg). Es sind inzwischen viele Stammgäste, welche aus nah und fern kommen, um sich an den im Saar-Moselraum typischen Speisen und Getränken gütlich zu tun und die Atmosphäre in den offenen Scheunen und Probierstuben zu genießen. Sie fahren oder wandern von einem Feststandort zum nächsten, ausgehend von Eft (Bauernhof der Familie Garbade) über Borg (Bauernmarkt und Brennerei Holbach) nach Tettingen (Äppelkeschd Matthias Gries) und Butzdorf (Äppelscheier und Brennereimuseum von Alois Becker, Mahldienst Raymond Zambon, Obstanbau Day und Obststube Peter Eck). In Sinz wurde der Festplatz zur Scheune am Dorfbrunnen verlegt. Hier bieten die Fußballfreunde Sinz Kaltes und Warmes für die durstigen und hungrigen Besucher an; wie seit Jahren ist auch der Obstbaubetrieb Roland Koster mit Edelbränden und Viez vertreten. Die Betriebe öffnen schon ab Samstag, 14 Uhr, ihre Pforten. Am Abend geht es dann mit Musik hinter einigen Scheunentoren richtig zünftig her, andere führen ein "Schaubrennen" durch. Am Sonntagmittag gibt es die bekannten Spezialitäten wie "Hamm", Rindfleisch mit Remouladensoße, Scheierspieße, Fliiten, Kassler mit Sauerkraut, warme Treipen und "Judd mit Saubohnen". Am Nachmittag kommen auch die Kinder auf ihre Kosten: Strohparadies (Eft) und Hüpfburg (Borg), Kinderschminken (Tettingen) lassen keine Langeweile aufkommen, wenn sich die Eltern an die hausgemachten Kuchen begeben. "Viele Produkte haben ein Niveau, das dem Vergleich mit exquisiten Marken standhält" - allerdings bei deutlich günstigeren Preisen, wie die Gastgeber versprechen. Bestätigt wird diese Einschätzung auch durch die immer wieder erreichten Auszeichnungen bei regionalen wie auch überregionalen Wettbewerben der Landwirtschaftskammern. Jüngstes Beispiel: die Goldmedaillen, die die Deutsche Lebensmittelgesellschaft dieser Tage an Alois Becker und Matthias Gries aus Tettingen-Butzdorf für deren Mirabellen-Schnaps überreicht hat. Nach einer eher mageren Kirschen- und Mirabellenernte versöhnt der Herbst reichlich mit Äpfeln, Birnen und Quitten. Für die Besucher des Festes an der Viezstraße stehen genug prämierte Edelbrände, ausgezeichneter Viez und Tafelobst in den Betrieben zur Verkostung und zum Erwerb zur Verfügung. Der traditionelle offizielle Teil zum 13. Äppelfeschd findet am Sonntagnachmittag, 14 Uhr, diesmal in Tettingen (nahe der Kirche) statt. Die Vorsitzende der Viezstraße, Irmtraud Engeldinger, und der Schirmherr, Perls Bürgermeister Bruno Schmitt, erwarten zahlreiche gekrönte Häupter und Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft. Der Musikverein Nennig wird die Veranstaltung musikalisch umrahmen.Infos: Irmtraud Engeldinger, Hofgarten 2, 66663 Merzig, Telefon (06861) 74 490. "Viele Produkte haben ein Niveau exquisiter Marken."Irmtraud Engeldinger"Nicht allein die offenen Scheunen und das Obst sind Besuchermagnete." Obstbauer Alois Becker

Auf einen BlickButzdorf: Brennerei-Museum Alois Becker, Live-Musik, Sonntag: Schaubrennen, Bernadette Day, Korbflechten, Peter Eck: Samstag: Festbetrieb, Sonntag: Traktoren-Ausstellung, Raymond Zehren: Festbetrieb, Raymond Zambon: Festbetrieb, Tettingen: Matthias Gries: Kinderschminken, Musik mit den Blue-Ladies, Zielpunkt der SR 3-Landpartie, Borg: Peter Holbach, Musik mit den Crazy Hurricans, sonntags: Springburg, Holzschnitzer, Oldtimertreffen, großer Markt, sonntags: Bauernmarkt am Ortseingang, Eft: Hermann Garbade, Strohparadies, Sinz: Roland Koster, Festbetrieb.fs

Mehr von Saarbrücker Zeitung