Tettingen und Butzdorf lassen zum 20. Mal den Apfel hochleben

Tettingen und Butzdorf lassen zum 20. Mal den Apfel hochleben

Zum 20. Äppelfeschd lädt der Verein Viezstraße für Samstag und Sonntag, 8. und 9. Oktober, nach Tettingen-Butzdorf und nach Borg ein. Die meisten Betriebe öffnen am Samstag schon ab 12 Uhr. Am Abend geht es dann mit Musik vor und hinter Scheunentoren richtig zünftig her: Bei Kütten (Jakobsscheune, Butzdorf) tritt der Shantychor aus Freudenburg auf, unweit davon bei Gries in Tettingen die "Blue Lady", und im Brennereimuseum Becker (Butzdorf) heizt DJ Odo ein.

Am Sonntag geht es bereits um 11 Uhr am Vormittag los. Dann ist das kulinarische Angebot noch umfangreicher als am Vortag, und gegen 14 Uhr wird am Brennereimuseum Alois Becker in Butzdorf der Festhöhepunkt zelebriert: Die offizielle Begrüßung der Festteilnehmer durch die Schirmherrin, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und die Viezkönigin.

In Butzdorf spielt die "Lanz-Bulldog-Band" und der Musikverein Orscholz, in Borg spielen die Musikfreunde Perl-Besch auf und bei der Jakobsscheune singt der Chor "Die neue Generation". Außerdem beteiligen sich am Unterhaltungsprogramm wieder der Kindergarten Besch und die Kinder können Eselreiten (Tettingen). Währenddessen können sich die Eltern an die hausgemachten Kuchen begeben.

Ergänzt wird das Angebot der örtlichen Obstbaubetriebe durch kleinere Bauernmärkte in beiden Orten, Flohmarktstände, "Schaukeltern" und "Schaubrennen". Zu essen gibt es unter anderem "Frische Treipen mit Zwiebeln " (Becker, Butzdorf und Gries, Tettingen), "Judd mit Saubohnen" (Gries), "Büdinger Apfelbraten mit Rotkohl und Klößen" (Moersch, Borg), "Butzdorfer Reibekuchen mit Apfelkompott " (Jakobsscheune Butzdorf) und "Butzdorfer Schinken vom Grill" (Becker).