1. Saarland

Mehr als eine Leidenschaft

Mehr als eine Leidenschaft

Beim regelmäßigen Stammtisch des Fotoclubs Merchweiler im evangelischen Gemeindezentrum Wemmetsweiler stehen die Techniken des Fotografierens im Vordergrund. Aktuell geht es um Trickfotografie.

 Trickfotografie mit einem Wasserglas. Foto: Fotoclub
Trickfotografie mit einem Wasserglas. Foto: Fotoclub Foto: Fotoclub

. Wer beim Stichwort "Stammtisch" an Kneipe, runden Tisch mit Glöckchen in der Mitte und Ähnliches denkt, der war noch nicht beim Stammtisch des Fotoclubs Merchweiler. Dieser Stammtisch hat nichts zu tun mit Kneipe, Bier und lautstarken Diskussionen. Der Stammtisch des Fotoclubs Merchweiler ist vielmehr ein regelmäßiges Treffen der Menschen, die von einem ganz besonderen Virus gepackt wurden: der Fotografie. Das Vereinsheim in der Bildstockstraße in Wemmetsweiler strahlt dennoch eine gewisse Art von Gemütlichkeit aus. In einem großen Raum, der auch als Atelier genutzt wird, steht eine blaue Couchgarnitur, auf der man entspannende Gespräche rund um das Thema Fotografieren und Bildbearbeitung führen kann.

Die regelmäßigen Treffen gibt es seit etwa drei Jahren. Immer wenn auf dem Kalender eine ungerade Woche angezeigt wird, dann kommen die derzeit 24 Mitglieder am Mittwoch, 18.30 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum Wemmetsweiler zusammen. Die Gruppe ist gut durchmischt.

"Wir überlegen uns vorher schon ein bestimmtes Thema, über das wir sprechen wollen, oder eine bestimmte Art der Fotografie, die wir mit unseren Freunden ausprobieren wollen", berichtet Albin Hanstein, der als Vorsitzender mit seinem Vorstand die Geschicke des Vereins lenkt. Dabei stehen naturgemäß die Technik und die Techniken des Fotografierens im Vordergrund.

Aktuell wird gerade das Thema Trickfotografie bearbeitet. Dazu haben die Stammtischmitglieder in einem hohen Raum extra eine kleine "Trickkiste" aufgebaut. In der Mitte auf einem Tisch steht ein Glas mit einer gefärbten Flüssigkeit, ein kurzer Ruck, das Glas saust einige Zentimeter nach unten und die Flüssigkeit schwappt nach oben über den Rand. Blitze zucken auf und die Kamera macht, so hoffen die gespannten Akteure, die gewünschte Aufnahme. Was danach auf dem Monitor der Kamera zu sehen ist, ist für den fototechnischen Laien fast schon atemberaubend schön. Am Tisch vor dem Sofa sind diverse Computer aufgebaut. Davor eine Gruppe die sich über Lichteinstellung, Schärfe und Weißabgleich unterhält. Es wird experimentiert, eingestellt, gelöscht und wieder neu gestartet.

Der Verein ist auch außerhalb der Stammtischzeiten sehr rührig. Diverse Fotoausstellungen werden durchgeführt oder auch mal besondere Aktionen gestartet, wie die Suche nach dem Sommeralmgesicht. "Unsere Aktion Gesicht der Sommeralm zusammen mit dem SR in den letzten beiden Jahren war für uns ein schöner Erfolg und hat dem Verein auch einige neue Mitglieder gebracht", erzählt Jutta Laux.

Es gibt auch einen Partnerverein im luxemburgischen Esch-sur-Alzette mit dem sich die Vereinsmitglieder austauschen und freundschaftliche Beziehung pflegen. Freundschaftlich geht es dann auch mal nach dem Stammtisch weiter. Dann geht die Gruppe auch schon mal geschlossen in eine örtliche Kneipe auf ein kaltes Getränk und plaudert dort noch eine Weile über "Gott und die Welt" wie es sich für einen Stammtisch gehört.