Kinderhaus St. Ingbert geht auf Schatzsuche per Computer und GPS

Kinderhaus St. Ingbert geht auf Schatzsuche per Computer und GPS

St. Ingbert. Das Kinderhaus in St. Ingbert hat in sein Sommerferienprogramm eine neue Attraktion aufgenommen - "Geocaching - Schatzsuche mit GPS". In der vierten Ferienwoche vom 3. bis 7. August werden in den Wäldern von St. Ingbert und Umgebung kleine Schätze gesucht und auch versteckt. Geocaching auch GPS-Schnitzeljagd, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd

St. Ingbert. Das Kinderhaus in St. Ingbert hat in sein Sommerferienprogramm eine neue Attraktion aufgenommen - "Geocaching - Schatzsuche mit GPS". In der vierten Ferienwoche vom 3. bis 7. August werden in den Wäldern von St. Ingbert und Umgebung kleine Schätze gesucht und auch versteckt. Geocaching auch GPS-Schnitzeljagd, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Ab neun Uhr geht es im Kinderhaus los. Dann wird gemeinsam gefrühstückt. Anschließend geht es ans Internet zur Recherche und dann an die aktive Suche vor Ort. Mittags wird im Kinderhaus gegessen, und wenn die Schatzsucher noch genügend Energie aufbringen, geht es zu einem weiteren Schlupfloch oder es wird selbst etwas versteckt. Angesprochen sind Jugendliche von zwölf bis 16 Jahren. Der Kostenbeitrag für die Woche beträgt 20 Euro. redAnsprechpartner: Kinderhaus St. Ingbert unter Telefon (06894) 590 97 88.

Mehr von Saarbrücker Zeitung