1. Saarland

Jahr der guten Ideen

Jahr der guten Ideen

St. Wendel. "Eine solide Finanzsituation ist die Grundlage für einen aktiven Sportbetrieb. Unser stimmungsvolles Oktoberfest bei der Wendelskirmes hat der Vereinskasse sehr gut getan" - Harald Becker, Vorsitzender des Turnvereins 1861 St. Wendel blickte bei der Jahreshauptversammlung im Cusanushaus auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2009 zurück

St. Wendel. "Eine solide Finanzsituation ist die Grundlage für einen aktiven Sportbetrieb. Unser stimmungsvolles Oktoberfest bei der Wendelskirmes hat der Vereinskasse sehr gut getan" - Harald Becker, Vorsitzender des Turnvereins 1861 St. Wendel blickte bei der Jahreshauptversammlung im Cusanushaus auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2009 zurück. Die Idee, im Rahmen der Bewirtschaftung der Wendelskirmes erstmals ein "St. Wendeler Oktoberfest" zu feiern, hat sich sehr bewährt und der Vereinskasse einen "warmen Regen" beschert, freute sich Harald Becker. Weitere Höhepunkte im Vorjahr seien die "Deutschen Meisterschaften der Senioren in der Leichtathletik" im Sportzentrum und die Veranstaltung "Das größte Spielzimmer im Landkreis" zwischen Weihnachten und Neujahr in der Kreisrealschule gewesen. Mittlerweile wird die Turnhalle in der Schule zu klein für das Spielvergnügen, so dass man im laufenden Jahr mit dem Spielzimmer ins Sportzentrum umziehen will. Der Turnverein St. Wendel zählt in 19 Abteilungen 1243 Mitglieder. Wie jedes Jahr sammelten die TV-Sportler in den verschiedenen Sparten und Disziplinen eifrig Titel und Rekorde. Becker lobte als "sportliche Aushängeschilder" besonders die Abteilungen Leichtathletik unter Jutta und Stephan Brust sowie "Karate" unter Leitung von Achim Leist. Auch die neuen Abteilungen Handball, Cheersport und Klettern hätten zahlreiche Erfolge errungen. Gemeinsam mit Sportwart Henning Gramlich überreichte Harald Becker an viele erfolgreiche Sportler zur Anerkennung ihrer Leistungen Gutscheine. Herausragend im vergangenen Jahr sicherlich Laura Jung, die bei der Junioren-Europameisterschaft der Rhythmischen Sportgymnastik einen glänzenden 9. Platz errang. Toll auch die Leichtathletin Joana Hahn, die den Saarlandrekord im Hammerwerfen gleich dreimal auf nunmehr 64,54 Meter verbesserte. "Laura und Joana sind die großen Hoffnungen des TV St. Wendel für die Olympiade 2012 in London", wagte Harald Becker einen sehr optimistischen Ausblick in die Zukunft. Mit einem großen Blumenstrauß bedankte sich Becker bei Winifred Zeyer, die nach 26 Jahren als Abteilungs- und Übungsleiterin der Ambulanten Herzgruppe ihr Amt in jüngere Hände übergab. Winifred Zeyer hat aus einer kleinen Gruppe von zehn Personen eine große Abteilung geformt, der heute 130 Frauen und Männer angehören. Ein kleines Präsent als besonderen Dank überreichte der TV-Vorsitzende auch seinem Stellvertreter Peter Hoffmann: "Für mich ist der Peter die wichtigste Person im Vorstand. Der kann rechnen und hat einen guten Verstand. Auch die Gestaltung der Turnerpost ist sein Werk", lobte Becker seine "rechte Hand". Von Harmonie im Verein kündeten auch die Neu- und Ergänzungswahlen des Vorstandes, der nach wie vor völlig ehrenamtlich arbeitet. Alle Entscheidungen wurden einstimmig getroffen. red

Auf einen BlickDer Vorstand: Vorsitzender: Harald Becker; Stellvertreter: Daniela Fuchs-Hoffmann, Peter Hoffmann; Leiter Sportbetrieb: Henning Gramlich; Leiterin Finanzwesen: Annegret Schley; Geschäftsführer: Roland Müller; Beisitzer: Christian Posse, Marco Leist, Michaela Schwan, Inge Latz, Herbert Marszalek, Ralph Hoffmann, Jörg Peter Schley, Thomas Haßdenteufel (Badminton), Melanie Presser, Thomas Peter, Dennis Dörrenbächer, Anika Schmidt, Thomas Haßdenteufel (RC), Peter Klär, Germann Willms, Corinna Buff, Christina Sannicolo und Paul Litt. red