In 200 Stunden zum Praxisanleiter

In 200 Stunden zum Praxisanleiter

Schwalbach. Das Fort- und Weiterbildungszentrum an der Altenpflegeschule des maxQ. im bfw - Unternehmen für Bildung startet am Montag, 14. Juni, einen neuen Kurs "Praxisanleiter für Gesundheitsberufe". Die Weiterbildungsmaßnahme soll Teilnehmer befähigen, Auszubildende in den Pflegeberufen gezielt und geplant an pflegerische Handlungen heranzuführen

Schwalbach. Das Fort- und Weiterbildungszentrum an der Altenpflegeschule des maxQ. im bfw - Unternehmen für Bildung startet am Montag, 14. Juni, einen neuen Kurs "Praxisanleiter für Gesundheitsberufe". Die Weiterbildungsmaßnahme soll Teilnehmer befähigen, Auszubildende in den Pflegeberufen gezielt und geplant an pflegerische Handlungen heranzuführen. Komplexe berufspädagogische Inhalte werden in 200 Unterrichtsstunden, gegliedert in Theorie, Praxis und Prüfung, vermittelt.Die Ausbildung in Schwalbach ist in sieben Module mit jeweils drei bis vier Tagen à acht Unterrichtsstunden gegliedert und beinhaltet unter anderem folgende Unterrichtsthemen: allgemeine Grundlagen, Ausbildung planen, Ausbilden im Prozess der Arbeit, berufliche Kompetenzen fördern, Personen und Gruppen anleiten, Abschließen der Ausbildung, Durchführung praktischer Übungen.

Bafög-Antrag möglich

Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer staatlichen Abschlussprüfung, die zum Tragen der geschützten Berufsbezeichnung "PraxisanleiterIn für Gesundheitsfachberufe" berechtigt. Für diese Weiterbildung kann "Meisterbafög" beantragt werden, sie kann auch innerhalb des Betriebes gefördert und steuerlich abgesetzt werden. red

Weitere Informationen: maxQ. im bfw, Altenpflegeschule Schwalbach, Telefon (0 68 34) 40 05 30, E-Mail:schwalbach-elm@maxq.net.