| 00:00 Uhr

„Musik war meine erste Liebe“

St Ingbert. Einen kontrastreichen Abend verspricht der Männergesangverein Josefstal bei seinem Konzert am 20. September in der St. Ingberter Stadthalle. Zu Gast sind der Chor 98 aus Ommersheim und die Happy-House-Band. red

Unter dem Titel "Music was my first love" veranstaltet der St. Ingberter Männer-Gesangverein Josefstal am Sonntag, 20. September, um 17 Uhr ein Chorkonzert in der Stadthalle St. Ingbert . Die Zeilen entstammen dem berühmten Song "Music" von John Miles. Diese Ballade wurde 1976 veröffentlicht und zählt zu den Klassikern der Rockmusik. "Music was my first love and it will be my last. Music of the future and music of the past”: Musik war meine erste Liebe und sie wird meine letzte sein. Musik der Zukunft und Musik der Vergangenheit. Diese Textzeile verrät schon, was die Besucher bei dem Konzert erwarten wird. So kontrastreich wie das Lied von John Miles ist, so kontrastreich wird das Konzertprogramm sein. Bekannte Melodien von Udo Jürgens , Freddy Quinn , Abba , Peter Maffay und Udo Lindenberg werden, neben Songs von Johnny Cash , Don Gibson, John Miles, Supertramp , den Carpenters und den Tremeloes zu hören sein.

Ein unvergesslicher Abend




Dafür stehen gleich zwei Chöre mit ihren Solisten auf der Bühne der Stadthalle, um diesen Abend den Zuhörern unvergesslich zu machen. Mitwirkende sind der MGV Josefstal St.Ingbert mit Solisten, der Chor 98 aus Ommersheim mit Solisten, Michael Harig und die Happy-House-Band.

Die Moderation wird an diesem Abend Wolfgang Blatt übernehmen. Das Chorkonzert steht unter der Gesamtleitung von Friedel Hary.

Karten für die Veranstaltung gibt es für zehn Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Friedrich, im Gasthaus "Karlsberg-Fass" in der Ludwigstraße und bei MGV Josefstal während der Proben, freitags von 19.30 bis 21 Uhr in der Altenbegegnung der Stadthalle.