| 20:17 Uhr

Rohrbach
CDU: Rote Färbung des Rohrbachs ist unbedenklich

Rohrbach. Die rote Färbung des Rohrbachwassers in den Königswiesen im Bereich Fußgängerbrücke (wir berichteten) ist natürlich und somit unbedenklich. Dies teilte Jörg Schuh, CDU-Fraktionsvorsitzender im Ortsrat Rohrbach mit. Verantwortlich hierfür seien Eisenbakterien, die das im Wasser gelöste Eisen-II mit Hilfe von Sauerstoff zu Eisen-III oxidieren. Von red

Die rote Färbung des Rohrbachwassers in den Königswiesen im Bereich Fußgängerbrücke (wir berichteten) ist natürlich und somit unbedenklich. Dies teilte Jörg Schuh, CDU-Fraktionsvorsitzender im Ortsrat Rohrbach mit. Verantwortlich hierfür seien Eisenbakterien, die das im Wasser gelöste Eisen-II mit Hilfe von Sauerstoff zu Eisen-III oxidieren.


Das gebildete Eisen-III ist wasserunlöslich und bildet an der Oberfläche von ruhigen Gewässern eine metallisch glänzende Schicht, die an einen Ölfilm erinnert. Diese lässt sich im Gegensatz zu einem Ölfilm mit einem Stöckchen teilen. Die kleinen Eisen-III-Oxid-Partikel, im Volkmund auch als Rost bekannt, scheiden sich im Bachbett als roter Niederschlag ab.